JAHRMARKT 2018 (23.08.18)- Stadtspitze zieht positive Bilanz

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Kreuznacher Jahrmarkt
JAHRMARKT 2018: STADTSPITZE ZIEHT POSITIVE BILANZ
>>> Besucher wie Beschicker zufrieden
>>> Dank an alle Helfer und Unterstützer

 

Quelle: Pressereferat der Stadtverwaltung Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH. Nach fünf Tagen Jahrmarkt zieht die Bad Kreuznacher Stadtspitze eine überaus positive Bilanz des größten Volksfestes der Region. „Es ist alles super gelaufen, Gäste, Kreuznacher und Beschickter waren sehr zufrieden“, fasst Beigeordneter Markus Schlosser, der den Jahrmarkt zum ersten Mal in seiner Funktion als „Jahrmarktsbürgermeister“ besuchte, die Festtage auf der Pfingstwiese zusammen.

„Wir können uns glücklich schätzen, ein solch tolles Fest in Bad Kreuznach veranstalten zu dürfen.“

Auch das trockene, sonnige Wetter trug einen Teil zum Erfolg des diesjährigen Jahrmarkts bei.

Foto: Rolf Müller

 

Marktmeister Mathias Weyand ergänzt: „Die Besucher haben vor allem die schöne Mischung der Geschäfte gelobt – es war für jeden etwas dabei.“

Besonders beliebt seien diesen Jahr die Achterbahn „Wilde Maus XXL“ − eine Neuheit auf dem Jahrmarkt − und der „Voodoo Jumper“ mit seinen hängenden, selbstdrehenden Zweiergondeln gewesen.

Die Gäste strömten an allen Tagen wieder in Scharen auf die Pfingstwiese, wobei der Freitag besonders stark besucht, der Sonntag aufgrund der Hitze etwas schwächer ausfiel, so der Marktmeister.

Das städtische Sicherheitskonzept – Einlass- und Taschenkontrollen, Videoüberwachung und sichtbare Präsenz von Polizei, Security und städtischem Vollzug − hat sich auch 2018 wieder bewährt.

Foto: Rolf Müller

 

Von wenigen, unerfreulichen Zwischenfällen abgesehen, so wurden etwa mehrere Polizeibeamte angegangen, verlief der Kreuznacher Jahrmarkt sicher und friedlich.

Dabei profitierten die Einsatzkräfte von dem erweiterten Raumkonzept, da erstmals für die Polizei ein eigener Container gegenüber der alten Jahrmarktwache zur Verfügung stand.

Der Kreuznacher Jahrmarkt ist ohne die zahlreichen Helfer und Unterstützer, viele davon ehrenamtlich, nicht möglich.

Foto: Rolf Müller



Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer und Beigeordneter Markus Schlosser danken daher allen, die durch ihren Einsatz zum Erfolg des Jahrmarktes beigetragen haben, dabei besonders:

>>> der Polizei, die mit zahlreichen Kreuznacher wie externen Kräften Präsenz auf der Pfingstwiese zeigten

>>> der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kreuznach und den Wehrleuten aus Langenlonsheim, Kirn und Rüdesheim, die in 107 Positionen ehrenamtlich für die Sicherheit auf der Pfingstwiese, dem Moebus-Stadion und der Güterbahnhofstraße sorgten sowie durch vorbeugende Bewässerung und verstärkte Präsenz am Dienstagabend auch in diesem trockenen Sommer ein sicheres Feuerwerk ermöglichten

>>> dem Deutschen Roten Kreuz vom Kreisverband Bad Kreuznach, die mit siebzig Einsatzkräften und fast 3000 ehrenamtlich geleisteten Stunden fast 400 Menschen versorgten und mit gelungenen Aktionen, wie den Jahrmarktsbändchen für Kinder, Familien ein entspanntes Feiern ermöglichten

>>> dem Freundeskreis Kreiznacher Johrmarkt, der mit den Entwanzungen und dem Spansauessen historische Jahrmarkt-Traditionen erfolgreich wiederbelebte

>>> dem Schaustellerverband Bad Kreuznach für seine Werbeaktionen und Projekte begleitend zum Kreuznacher Jahrmarkt, etwa den Jahrmarkts-Amerikanern oder der Minitatur-Kirmeswelt.

„Es war ein friedliches und gelungenes Fest“, bilanziert Kaster-Meurer und dankt darüber hinaus allen Besucherinnen und Besuchern, die den Jahrmarkt 2018 wieder zu dem Großereignis im Kalender der Stadt Bad Kreuznach gemacht haben.

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 (22.08.18) – Jahrmarktswache: Jahrmarkt 2018 weitgehend ruhig

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Bad Kreuznach
JAHRMARKT 2018 AUS SICHT DER POLIZEI WEITGEHEND RUHIG
>>> Aus polizeilicher Sicht verlief der Jahrmarkt 2018 weitgehend ruhig.
>>> Insofern kann das Sicherheitskonzept, insbesondere mit Einlasskontrollen, Videoüberwachung und einer sichtbaren polizeilichen Präsenz als erfolgreich bezeichnet werden.

 

Quelle: Polizei Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH (22.08.18). Aus polizeilicher Sicht verlief der Jahrmarkt 2018 weitgehend ruhig.

Insofern kann das Sicherheitskonzept, insbesondere mit Einlasskontrollen,
Videoüberwachung und einer sichtbaren polizeilichen Präsenz als erfolgreich bezeichnet werden.

Auffällig in diesem Jahr war allerdings der Trend, dass nach dem Ende in der Nacht um drei Uhr intensiv in der Innenstadt weitergefeiert wurde.

Daher kam es bis in die frühen Morgenstunden dort noch zu vielen weiteren Einsätzen.

Von Donnerstag bis Dienstag wurden insgesamt 14 Körperverletzungsanzeigen aufgenommen, was im Verhältnis zu den Vorjahren ein niedriger Wert ist.

Zumeist hat es sich hierbei um Streitigkeiten zwischen sehr stark alkoholisierten Besuchern gehandelt.

Auch bei den Diebstählen ist mit zwölf Anzeigen der Wert auf einem niedrigen Niveau, Fahrräder und Geldbörsen waren hier überwiegend das Stehlgut.

Erfreulicherweise wurde kein Sexualdelikt zur Anzeige gebracht.

Weniger erfreulich hingegen ist, dass die Einsatzkräfte der Polizei mehrfach angegangen wurden.

Wie bereits berichtet wurden am Samstagabend zwei Beamten bei Angriffen leicht verletzt.

Auch am Dienstagabend waren erneut zwei Beamte leicht verletzt worden.

Das Einsatzteam hatte die Auseinandersetzung zwischen zwei
Jahrmarktsbesuchern unmittelbar beobachtet und ist eingeschritten.

Bei der Ingewahrsamnahme des stark alkoholisierten 19-jährigen aus Bad Kreuznach trat und schlug dieser massiv um sich, wodurch die Verletzungen der Beamten entstand. Er wurde anschließend in den polizeilichen Gewahrsam gebracht.

Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie wegen der vorangegangenen Körperverletzung.
Insgesamt kam es also zu drei Widerstandshandlungen gegen Polizeibeamte, daneben wurden in fünf Fällen die Beamten teils massiv beleidigt.

Über den Jahrmarktszeitraum wurden insgesamt fünf Besucher in den polizeilichen Gewahrsam gebracht, gegen 30 Personen wurde ein Platzverweis ausgestellt.

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 (22.08.18)- Feuerwache: Jahrmarkt 2018 aus Sicht der Freiwilligen Feuerwehr

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Kreuznacher Jahrmarkt
UNSERE FREIWILLIGE FEUERWEHR UND DER JAHRMARKT 2018
>>> Insgesamt wurden 107 Positionen in Zwölfstundenschichten ehrenamtlich von den Feuerwehleuten der Löschbezirke Süd, Nord, Ost und West sowie einige Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Langenlonsheim, Kirn und Rüdesheim besetzt, um die Sicherheit der Jahrmarktsbesucher und der Schausteller zu gewährleisten.

 

Quelle: Alexander Jodeleit, Presseswart der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH. Am vergangenen Donnerstag (Fleeschwoorscht Dunnerschdaach) fand um 18 Uhr auf dem Jahrmarktsgelände eine Begehung durch alle Wehrleute statt, bei der unter anderem die Hydranten auf Ihre Funktion überprüft wurden.

 

Ab 19 Uhr wurde die Jahrmarktswache, bestehend aus einem Mittleren Löschfahrzeug (1.000 Liter) mit einem technischen Hilfeleistungssatz und 6 Wehrleuten, bis Mittwochmorgen um 7:00 Uhr ständig besetzt.

Sie war zuständig für alle Einsätze, die auf der Pfingstwiese, dem Moebus-Stadion und der Güterbahnhofstraße anfielen.

Je nach Einsatzstichwort wäre die Jahrmarktswache durch weitere Kräfte aus den einzelnen Löschbezirken unterstützt worden.

Freitags bis dienstags wurde jeweils von 19 Uhr bis 7 Uhr eine Zusatzwache von 6 Wehrleuten im Gerätehaus des Löschbezirks Süd vorgehalten, die umgehend mit Sonderfahrzeugen wie zum Beispiel Tanklöschfahrzeug, Drehleiter oder Rüstwagen hätte ausrücken können.

Die Feuerwehreinsatzzentrale war in dieser Zeit ständig besetzt, um sofort nötige Nachalarmierungen durchführen zu können.

Am Abend des Feuerwerks wurden zusätzlich ein Löschgruppenfahrzeug (1.600 Liter) und ein Tanklöschfahrzeug (5.000 Liter) mit 6 Wehrleuten für den Brandschutz im Moebus-Stadion bereitgehalten.

Die Kräfte bewässerten etwa 1 Stunde vor Beginn des Feuerwerks mit 4 C-Rohren die sehr trockene Vegetation rund um den Abschussbereich der Raketen, um einem möglichen Brandausbruch vorzubeugen und hielten die Strahlrohre griffbereit an den mit Wasser gefüllten Schläuchen, um sofort eingreifen zu können, was aber glücklicherweise nicht erforderlich war.

Insgesamt wurden 107 Positionen in Zwölfstundenschichten ehrenamtlich von den Feuerwehleuten der Löschbezirke Süd, Nord, Ost und West sowie einige Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Langenlonsheim, Kirn und Rüdesheim besetzt, um die Sicherheit der Jahrmarktsbesucher und der Schausteller zu gewährleisten.

Da sich natürlich auch viele Feuerwehrkameraden privat auf dem Jahrmarkt befanden, die gerade keinen Dienst absolvieren mussten, standen an der Jahrmarktswache Mannschaftstransportfahrzeuge bereit, um bei einem Einsatz im Stadtgebiet, zügig die Einsatzkräfte zu den Gerätehäusern zu befördern.

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 – WILDE MAUS XXL sagt TSCHÜSS – Bad Kreuznach

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Kreuznacher Jahrmarkt
WILDE MAUS XXL SAGT TSCHÜSS – BAD KREUZNACH
>>> Mit strahlendem Sonnenschein am 17. August begonnen – mit einem eindrucksvollen Feuerwerk am 21. August zu Ende gegangen – dazwischen lagen in Bad Kreuznach fünf heiße Sommertage und sehr warme Sommernächte mit einem feierfreudigen Publikum.
>>> Das Fazit: Bad Kreuznach ist mehr als nur irgendein Zwischenziel auf einer Reiseroute für die Eventachterbahn gewesen.

 

Quelle (auch Foto): Astrid Geissler (Marketing Wilde Maus XXL)

 

BAD KREUZNACH. Die WILDE MAUS XXL wird auf Ihrer Deutschland-Tour von der Sonne verfolgt.

Mit strahlendem Sonnenschein am 17. August begonnen – mit einem eindrucksvollen Feuerwerk am 21. August zu Ende gegangen – dazwischen lagen in Bad Kreuznach fünf heiße Sommertage und sehr warme Sommernächte mit einem feierfreudigen Publikum.

 

„Es ist schon ein besonderes Volksfest, mit einer eigenen Identität, sehr viel Lebensfreude, ein sozialer Treffpunkt, wo jeder noch jeden kennt und mit einer hohen Verweildauer der Gäste“, bilanziert Seniorchef Max Johannes Eberhard.

Erstmalig hat die Max Eberhard & Sohn GmbH aus Hamburg die Eventachterbahn auf der Pfingstwiese vorgestellt.

Es sei schon auffällig gewesen, dass viele Fahrgäste die Achterbahn mehrfach in den Festtagen genutzt haben. So eine „Dichte an Wiederholungstätern“ gebe es selten, so der 69jährige.

Die VR Technologie haben die Besucher zunächst sehr skeptisch betrachtet. Lediglich bei den jungen Menschen im Alter zwischen 12 und 20 Jahren, die überwiegend als Singles unterwegs waren, herrschte große Begeisterung.

In den Familien hat sich nach kurzer Diskussion im Eingangsbereich häufig die klassische Achterbahnfahrt durchgesetzt.

 

Die große Wende brachte jedoch der seit Jahren etablierte Firmen-und Vereinstag des Jahrmarktes.

Die IT-Branche, Web – und Grafikdesigner, Internetagenturen und viele weitere hochspezialisierte technologische Unternehmen haben sich geschlossen dem animierten Reisevergnügen via VR –Brille hingegeben.

Das, so Eberhard, war ein wirklich sensationelles Feedback.

Das Fazit: Bad Kreuznach ist mehr als nur irgendein Zwischenziel auf einer Reiseroute für die Eventachterbahn gewesen.

„Wir haben aufgeschlossene Medien, ein kommunikatives Veranstaltungsmanagement und freundliche wie friedliche Gäste erlebt“, sagt der Hamburger.

Sehr gern kommt der Klassiker im XXL Format wieder in die Kurstadt nach Rheinland-Pfalz.

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

KREUZNACHER JAHRMARKT 2018 – Zum Abschied Feuerwerk und noch einmal buntes Lichtermeer (21.08.18/22.30)

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Kreuznacher Jahrmarkt
ZUM ABSCHIED FEUERWERK UND NOCH EINMAL BUNTES LICHTERMEER
>>> Mit dem traditionellen Feuerwerk endete vor wenigen Minuten der 190. Kreuznacher Jahrmarkt und noch einmal konnten tausende Besucher das bunte Lichtermeer genießen.

 

Text/Video/Fotos: Rolf Müller

 

BAD KREUZNACH (21.08.18/22.30). Mit dem traditionellen Feuerwerk endete vor wenigen Minuten der 190. Kreuznacher Jahrmarkt und noch einmal konnten tausende Besucher das bunte Lichtermeer genießen.

 

Schon heute Nacht reist ein großer Teil der Schausteller weiter in die neuen Gastspielorte.

Marktmeister Mathias Weyand zeigte sich im Gespräch mit RheinlandPfalzNachrichten.de beeindruckt:“Es war ein ganz tollerJahrmarkt, vor allem die Schausteller waren hochzufrieden.“ Die hätten teilweise sogar von dem „besten Freitag der letzten Jahre“ gesprochen.

 

Marktmeister Mathias Weyand mit Claudia Nickel (Wellenflug)

 

Zum Beispiel hätten Betreiber von Fahrgeschäften Freitagnacht noch bis halb Drei ordentlich Betrieb gehabt.

Auch das Wetter habe mitgespielt, was besonders den Standbetreibern auf dem Dibbemarkt in die Hände spielte. Hier waren die kleinen Gassen voll mit interessierten Besuchern, die sich für all das interessierten, was es in der Stadt so nicht zu kaufen gibt.

Immer gut gelaunt, besonders zum Jahrmarkt: Jürgen Günster

 

Und wer den Rummel vermisst, hat schon bald die Möglichkeit das Wormser Backfischfest oder den Bad Dürkheimer Wurstmarkt zu besuchen.

Von der bunten, farbenfrohen Glitzerwelt wird am morgigen Mittwoch auf der Pfingstwiese nichts mehr zu sehen sein, aber es bleibt schon die stille Vorfreude auf den Kreiznacher Johrmarkt 2019 im nächsten Jahr.

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 – Rotes Kreuz versorgte fast 400 Menschen / 3.000 Stunden ehrenamtlich geleistet

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Kreuznacher Jahrmarkt
ROTES KREUZ VERSORGTE FAST 400 MENSCHEN
>>> 3.000 Stunden ehrenamtlich geleistet

 

Quelle (auch Foto): DRK Kreisverband, Bad Kreuznach e.V.

 

BAD KREUZNACH. Sechs Tage lang hieß es für die Rotkreuzler vom DRK-Kreisverband Bad Kreuznach e.V. „nix wie enunner“ auf die Pfingstwiese zum Kreuznacher Jahrmarkt.

Dort sorgten seit Donnerstagabend rund 70 Einsatzkräfte des DRK für die medizinische Betreuung der Jahrmarktsbesucher und Schausteller.
Mit fast 3.000 rein ehrenamtlich geleisteten Einsatzstunden ist der Kreuznacher Jahrmarkt für die Helfer des Roten Kreuzes ein besonderes Highlight im Jahresverlauf, auf das sich alle Rotkreuzhelfer schon lange freuen.

In diesem Jahr konnten die Einsatzkräfte über mehr Platz in der Jahrmarktswache verfügen, da die Polizei in eigene Bürocontainer gegenüber der DRK-Wache umgezogen war.

So stand den Sanitätern ein vierter Behandlungsraum und ein separater Raum für die Einsatzleitung, sowie ein weiterer Besprechungs- und Ruheraum zur Verfügung.

Das erweiterte Raumkonzept machte sich vor allem in den einsatzreichen Abendstunden positiv bemerkbar.

 

Eine weitere Neuerung war die interaktive Lagekarte, welche Mithilfe einer Drohne erstellt wurde. Aus 137 Einzelbildern entstand so eine hochauflösende Fotokarte mit allen Details des Festplatzes.

Auf der Karte waren nicht nur die einzelnen Stände und Fahrgeschäfte, sondern auch die Bestuhlung in Biergärten, Sonnenschirme und andere Merkmale sichtbar.

Auf dem Smartphone konnte die Einsatzleitung so in das Kartenbild hineinzoomen um alle Details zu erkennen.

Zusätzlich hing die Lagekarte als Großformatdruck im Büro der DRK-Einsatzleitung. „Auf Google Maps ist eben kein Jahrmarkt. Dort sieht man nur die leere Pfingstwiese. Mit der Echtzeitkarte haben wir den Aufbau des Jahrmarktes detailgenau im Blick und können den Einsatzteams Hinweise zur Orientierung geben. Das Luftbild vermittelt dem Einsatzleiter zudem einen besseren Eindruck der Umgebung eines Notfallortes.“ sagt Einsatzleiter Thorsten Walg nach der ersten Auswertung des Nutzens der neuen Technik.

Auch Feuerwehr, Polizei, Bauhof, Stadtverwaltung und die Integrierte Leitstelle nutzten die vom DRK bereitgestellte Luftbildkarte.

Für den kommenden Jahrmarkt 2019 steht bereits fest, die Technik erneut einzusetzen.

Erstmals wurden auf dem Festgelände auch Rollstühle vom DRK eingesetzt.
Diese dienten dem einfachen Transport von leicht verletzten Personen von der Außenwache am Naheweinzelt zur Hauptwache am anderen Ende des Jahrmarktes und wurden freundlicherweise vom Sanitätshaus Conradt Scherer kostenlos bereitgestellt.

„Auch nach mehreren Jahrzehnten Sanitätsdienst auf dem Kreuznacher Jahrmarkt überlegen wir jedes Jahr, was wir noch weiter verbessern können. Das gehört zu einem guten Einsatzkonzept einfach dazu. Schließlich gibt es im DRK für jeden Fachbereich Experten, die jedes Jahr neue Ideen haben.“ erläutert Thorsten Walg weiter.

Bis zum Dienstagnachmittag fanden rund 320 Menschen Hilfe bei den Ehrenamtlichen des Deutschen Roten Kreuzes.

Aufgrund der Hitze hatten es die Rotkreuzler häufig mit Wespenstichen und Kreislaufproblemen zu tun.

In einigen Fällen mussten Patienten wegen allergischen Reaktionen nach Wespenstichen im Krankenhaus weiterbehandelt werden.

Auch kleinere Verletzungen und Auswirkungen von übermäßigem Alkoholgenuss wurden in den beiden Kreuznacher Krankenhäusern weiter versorgt.

Insgesamt endete der Jahrmarktsbesuch für 62 Patienten im Krankenhaus.

Für den Transport hielt das DRK ständig einen Rettungswagen und einen Krankenwagen bereit, während auf der Pfingstwiese bis zu sechs mobile Einsatzteams unterwegs waren.

Erfreulich war in diesem Jahr die Resonanz auf die Jahrmarktsbändchen für Kinder, welche das DRK kostenlos zur Verfügung stellte.

Rund 400 Bändchen wurden über die Festtage an kleinen und größeren Handgelenken von Kindern befestigt, damit diese im Fall des Falles, schnell wiedergefunden werden konnten.

„Damit haben wir mehr Kinderbändchen verteilt als wir Pflaster geklebt haben. Es freut uns sehr, dass so viele Familien den Weg zum DRK gefunden haben. Vielleicht spornt das ja auch einige Menschen an, sich aktiv bei uns zu engagieren oder Mitglied zu werden.“ hofft Bereitschaftsleiter Thilo Hahn.

Ganz besonders freute die Rotkreuzler eine spontane Spende des Lions Club als Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements des DRK auf dem Kreuznacher Jahrmarkt.

„Das hat es in den ganzen Jahren so noch nicht gegeben und wir haben uns natürlich riesig gefreut.“ zeigt sich Thilo Hahn dankbar.

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 – DRK versorgt zahlreiche Wespenstiche (vom 19.08.18)

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Kreuznacher Jahrmarkt
DRK VERSORGT ZAHLREICHE WESPENSTICHE

 

Quelle: DRK Kreisverband Bad Kreuznach e.V.

 

BAD KREUZNACH (19.08.18). Bereits fast siebzig Stunden Sanitätsdienst liegen hinter den Einsatzkräften des Deutschen Rote Kreuzes auf dem Kreuznacher Jahrmarkt.

In dieser Zeit fanden bereits 150 Menschen Hilfe beim DRK auf der Jahrmarktswache.

Tagsüber verzeichneten die Sanitäter viele Wespenstiche, die mit Kühlung und Salben behandelt wurden.

In einigen wenigen Fällen war auch eine erweiterte Behandlung aufgrund einer allergischen Reaktion erforderlich.

Die vom Roten Kreuz kostenlos angebotenen Jahrmarktsbändchen erfreuten sich bisher großer Beliebtheit und werden noch bis Dienstagabend weiter vom DRK verteilt.

Einsatzschwerpunkt stellten bekannterweise die Nächte des Kreuznacher Jahrmarktes dar.

Hier mussten die Einsatzkräfte einige Verletzungen versorgen und sich auch um den ein oder anderen Jahrmarktsgast kümmern, der etwas zu tief ins Glas geschaut hatte.

Bislang mussten die Rotkreuzler 29 Menschen zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus einliefern.

„Wir sind mit dem bisherigen Verlauf des Jahrmarktes sehr zufrieden. Die Stimmung unter den Rotkreuzlern ist sehr gut und wir haben ein wirklich tolles Team am Start.“ so DRK-Sprecher Philipp Köhler.

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information

www.blutspende.de

DRK-Blutspendedienst West

Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 (19.08.18) – Jahrmarktswache: Polizisten auf dem Jahrmarkt verletzt

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Bad Kreuznach
POLIZEIBEAMTE AUF DEM JAHRMARKT VERLETZT

 

Quelle: Polizei Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH (19.08.18). In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden zwei Polizeibeamte der Inspektion Bad Kreuznach durch tätliche Angriffe auf dem Jahrmarkt verletzt.

Zunächst fiel gegen 01.45 Uhr ein 21-jähriger Mann unangenehm an einem Bierstand auf.

Da der junge Mann den Stand nicht verlassen möchte, schalteten die
Mitarbeiter die Polizei ein.

Auch den Einsatzkräften gegenüber blieb der alkoholisierte Mann äußerst aggressiv und beleidigt sie massiv.

Selbst den anwesenden Freunden gelang es nicht ihren Begleiter zu beruhigen und mitzunehmen.

Der Jahrmarktsbesucher aus Bad Sobernheim sollte daher ins Polizeigewahrsam eingeliefert werden.

In einem speziellen Gefangenenwagen trat er plötzlich eine offene Gittertür
einem Polizeibeamten gegen den Kopf, der sich dabei leicht verletzt.

Die Einlieferung in den Polizeigewahrsam wurde durch eine Richterin angeordnet.

Den Mann erwarten nun Ermittlungsverfahren wegen des „Angriffs auf einen Vollzugsbeamten“ nebst „Gefährlicher Körperverletzung“.

 

Gegen 03.15 Uhr benachrichtigten die Mitarbeiter des Standes die Polizei erneut wegen eines betrunkenen Randalierers.

Einem 21-jährigen wurde ein Platzverweis erteilt, dem er jedoch keine Folge
leisten wollte.

Plötzlich ging er auf einen 38-jährigen Beamten los und versuchte ihn zu schlagen.

Der Angriff konnte aber abgewehrt werden, wobei der Schläger und der Beamte leicht verletzt wurden.

Erst nach der Androhung von Schlagstock und Pfefferspray beruhigte sich der junge Mann, nach dem er zuvor heftige Beleidigung aussprach.

Anschließend wurde er vom Jahrmarktsgelände geführt.

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 (19.08.18) – Jahrmarktswache: Zwischenstand bis Sonntag

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Bad Kreuznach
JAHRMARKTSWACHE: ZWISCHENSTAND BIS SONNTAG

 

Quelle: Polizei Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH (19.08.18). Der Kreuznach Jahrmarkt verlief bislang aus
polizeilicher Sicht weitgehend störungsfrei.

Bei guter Witterung fanden von Freitag bis Sonntag sehr viele Besucher den Weg auf die Pfingstwiese, gerade am Samstagabend waren die Gassen sehr gut gefüllt.

Die Anzahl der Straftaten und anderen Störungen beläuft sich auf dem Niveau des Vorjahres.

An Freitag und Samstag wurden bislang 13 Körperverletzungen, vier Eigentumsdelikte und drei Beleidigungen angezeigt.

Gegen elf Personen wurde ein Platzverweis ausgesprochen, drei verbrachten die Nacht im Gewahrsam der Polizeiinspektion.

Leider kam es Samstagnacht auch zu zwei tätlichen Angriffen auf Polizeibeamte (wir berichteten).

Mehrere vermisste Kinder konnten an ihre Eltern übergeben werden.

Viel Arbeit hatte die Polizei insbesondere aber auch im Nachgang zum Jahrmarkt.

Einige Gastronomen öffneten ihre Gaststätten im Stadtgebiet erst gegen in der Nacht, sodass bis in den frühen Morgen dort sehr viele Einsätze zu erledigen waren.

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 – 25 Jahre auf dem Jahrmarkt: Ehrung treuer Schausteller

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Kreuznacher Jahrmarkt
25 JAHRE AUF DEM JAHRMARKT
>>> Jahrmarktsbürgermeister Schlosser ehrt treue Schausteller

 

Text/Foto: Isabel Gemperlein, Pressesprecherin der Stadtverwaltung Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH. Die Ehrung treuer Schausteller hat während des Kreuznacher Jahrmarkts Tradition, so auch in diesem Jahr.

Für 25 Teilnahmen zeichnete Jahrmarktsbürgermeister Markus Schlosser am Samstag im Haus des Gastes die Familie Barth (Zotzenheim, Crêpes), Daniel Beisel (Bad Dürkheim, Crêpes), Johann Nock (Worms, Backwaren) sowie Hubert Zschaler (Bremen, Blumenkohl, Champignons) aus.

Danke für die Treue: Jahrmarktsbürgermeister Markus Schlosser (erster von links) ehrte im Beisein von Marktmeister Mathias Weyand (zweiter von links), Kommunalpolitikern und dem Freundeskreis Kreiznacher Johrmarkt die Schausteller (erste Reihe von links) Johann Nock mit Neffe, Hubert Zschaler, Familie Klaus-Dieter Barth und Daniel Beisel für 25 Jahre auf dem Kreuznacher Jahrmarkt.

 

„Es ist wunderbar, dass durch solche langjährigen Teilnahmen Traditionen auf dem Jahrmarkt gepflegt werden können. Ich freue mich sehr, dass Sie dem Jahrmarkt schon so lange die Treue halten“, dankte Schlosser den vier Schausteller-Familien für ihr ungebrochenes Interesse und der Freude am Kreuznacher Jahrmarkt.

Besonders schöne Erinnerungen mit dem Jahrmarkt verbindet der weithergereiste Hubert Zschaler nicht nur wegen der lieblichen Weinberge und der netten Menschen: Seine Tochter Luisa, heute 22, hat auf der Pfingstwiese ihre ersten Schritte gemacht.

In seinem Stand „Bremer Stadtmusikanten“ verkauft Zschaler gebackenen Blumenkohl und Camembert, Maiskolben, Knoblauch-Baguettes und gebratene Champignons an seine hungrigen Gäste.

„Der Bad Kreuznacher Jahrmarkt ist unser Lieblingsvolksfest und wir freuen sich jedes Jahr aufs Neue, unseren Stand dort aufbauen zu dürfen“, erzählt der Bremer Schausteller.

Schon in vierter Generation betreibt Daniel Beisel das Familienunternehmen, in das er von Kindesbeinen hineingewachsen ist.

Den hungrigen Jahrmarktsbesuchern bietet der Bad Dürkheimer in seinem „Bistro de Paris“ süße und herzhafte Crêpes sowie belegte Baguettes.
Angefangen hatte sein Großvater aber einmal mit etwas ganz anderem: einer Kindereisenbahn.

Die Familie Klaus-Peter Barth hatte früher einen Autoscooter, heute machen Eltern und Sohn die Gäste mit süßen Leckereien aus ihrem Stand „Die Crêperie – Crêpes, Germknödel und Kaffee“ satt und glücklich.

Die Zotzenheimer sind auf dem Volksfest vielen ein Begriff und haben daher eine rege Stammkundschaft, die sie gerne an ihrem Stand besuchen kommt.

Für Johann Nock ist zwar das Backfischfest das alljährliche „Heimspiel“, doch nach Bad Kreuznach zieht es den Wormser mit seiner „Backstube“ mindestens ebenso gerne.

„Der Jahrmarkt ist immer wie Urlaub, auf dem Platz wird man mit allem versorgt, hat ein Rundum-Sorglos-Paket, das für den Stress entschädigt“, schwärmt Nock, dessen Eltern und Schweigereltern auch Schausteller sind, von der Unterstützung seitens der Stadt.

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 (A)- Zur Eröffnung wurde wieder von Hand geböllert

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Kreuznacher Jahrmarkt
JAHRMARKT 2018 ERÖFFNET
>>> Zur Eröffnung wurde wieder von Hand geböllert
>>> Jahrmarktsbürgermeister Markus Schlosser im Gespräch
>>> Hallo Claudi Nickel (Wellenflug)

 

Text/Audio/Bilder: Rolf Müller

 

BAD KREUZNACH. Der Kreuznacher Jahrmarkt 2018 ist eröffnet, und zwar ganz gegen Prophezeihungen vereinzelter Gässjer, „do werds schunn Resche gebe“.

Und auch in diesem Jahr wurden während des kleinen Festumzugs über das Festgelände, angeführt vom Fanfarenzug der Großen Karnevalgesellschaft (GKGK), Rosen verteilt, bevor im Naheweinzelt ein Programm mit „Entwanzung“ („Freundeskreis Kreiznacher Johrmarkt“), einer Tanzdarbietung der „Own Risk“ und jeder Menge Grußworten folgte.

So wurde denn auch mit fast einer Stunde Verspätung geböllert und damit der Jahrmarkt 2018 offiziell zum gemeinsamen fröhlichen Feiern freigegeben.

Dazu gibt es unseren Audio-Beitrag mit einem kleinen Interview mit den „Böllerschützen SG Schweisweiler“ (Donnersberg), mit Jahrmarktsbürgermeister Markus Schlosser und einem „Hallo“ an Schaustellerin Claudia Nickel (Wellenflug). Natürlich sind auch die Böller zu hören:

Claudia Nickel (Wellenflug) mit Marktmeister Mathias Weyand

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 (A)- Sicherheit hat oberstes Gebot: Interview mit dem SECO-Sicherheitsdienst

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Kreuznacher Jahrmarkt
SICHERHEIT HAT OBERSTES GEBOT
>>> Interview mit dem SECO-Sicherheitsdienst

 

Text/Audio/Bild: Rolf Müller

 

BAD KREUZNACH. Seit zwei Jahren ist der SECO-Sicherheitsdienst für die Einlasskontrollen zum Kreuznacher Jahrmarkt verantwortlich und am Sicherheitskonzept beteiligt.

Bekannt ist der SECO-Sicherheitsdienst vor allem durch sein seriöses Auftreten.

Bekannt ist der Sicherheitsdienst aber auch und vor allem  durch seinen Einsatz zur Kreuznacher Fassenacht.

Hier ein Interview mit Günther Heiden, Chef des SECO-Sicherheitsdienstes, und Mitarbeiter Uwe Giemulla:

Günther Heiden, Chef des SECO-Sicherheitsdienstes (r.), und Mitarbeiter Uwe Giemulla

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 (A) – RADIO RPR1. Beitrag hier nochmal hören

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Kreuznacher Jahrmarkt
RADIO RPR1. SENDETE BEITRAG ÜBER KREUZNACHER JAHRMARKT

 

Audio/Foto: Radio RPR1., Studio ‚Mainz

 

MAINZ. Einen Beitrag über den Kreuznacher Jahrmarkt sendete das Studio Mainz des rheinland-pfälzischen Radiosenders RADIO RPR1. bereits am gestrigen Fleeschwoorscht-Dunnerschdach.

In der kleinen Reportage kommt neben Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer und Ralf Leonhard vom Kreuznacher Schaustellerverband auch Christopher Müller zu Wort. Müller hat sich vor allem durch seine Ausstellung einen Namen gemacht, die viele -zum Teil historische- Exponate rund um den Kreuznacher Jahrmarkt enthält.

Hier der Beitrag, mit freundlicher Genehmigung von RADIO RPR1.:

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 – GRUßWORT: Jahrmarktsbürgermeister Markus Schlosser

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Kreuznacher Jahrmarkt
GRUßWORT DES JAHRMARKTSBÜRGERMEISTERS MARKUS SCHLOSSER

 

Quelle (auch Foto): Pressereferat der Stadtverwaltung Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH. Nachfolgend veröffentlichen wir ein Grußwort zum Bad Kreuznacher Jahrmarkt 2018 von Markus Schlosser, Jahrmarktsbürgermeister und Dezernent für Wirtschaftsförderung, Sicherheit und Ordnung, Sport und Soziales der Stadt Bad Kreuznach:

 

„Als Bürgermeister Carl Joseph Burret im Jahr 1810 den Jahrmarkt in Bad Kreuznach ins Leben rief, ahnte wohl noch niemand, dass die Kreuznacher diesen auch über 200 Jahre später noch feiern – und wie!

Mit rund 500.000 Besuchern ist das Volksfest nicht nur das größte der Region und ein wesentlicher Wirtschafts- und Werbefaktor für unsere Stadt.

Es ist auch ein bedeutender Teil der Identität der Menschen.

Das Leben in Bad Kreuznach kennt nur zwei Jahreszeiten: vor und nach dem Jahrmarkt.

Von 17. bis 21. August heißt es dieses Jahr wieder „nix wie enunner“ zum Festplatz Pfingstwiese.

Dort erwarten die Besucher sowohl Altbewährtes wie ganz neue Spektakel.
Mehr als 200 Geschäfte beweisen: Der Jahrmarkt ist beliebt wie nie.

Der ungebrochen große Zuspruch bei Beschickern wie Besuchern ist auch dem großen Engagement der zahlreichen Helfer, Unterstützer und Förderer des Jahrmarkts, allen voran des Freundeskreises Kreiznacher Johrmarkt e.V. und des Schaustellerverbands zu verdanken, denen ich an dieser Stelle mein herzliches Dankeschön aussprechen möchte.

Von Seiten der Stadt hält Marktmeister Mathias Weyand ab August direkt auf dem Festgelände die Fäden der Großveranstaltung mit Geschick und großem Einsatz zusammen.

Bei einer Veranstaltung dieser Größenordnung steht natürlich die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher an erster Stelle.

Bewährt haben sich die Taschenkontrollen, die nach einem Beschluss des Stadtrats vom Juni diesen Jahres wieder an den Eingängen zum Festgelände durchgeführt werden.

Polizei, Vollzug, Feuerwehr und Sanitäter sind wie stets vor Ort uns sorgen für ein sicheres Festerlebnis.

Ich wünsche den Jahrmarktsbeschickern erfolgreiche Tage bei sonnigem Wetter, den Einsatzkräften und Helfern einen ruhigen und reibungslosen Ablauf und den Besuchern ein unvergessliches Erlebnis auf der Kreuznacher Pfingstwiese.“

Markus Schlosser
Jahrmarktsbürgermeister und Dezernent für Wirtschaftsförderung, Sicherheit und Ordnung, Sport und Soziales der Stadt Bad Kreuznach

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 – GRUßWORT: Schaustellerverband Bad Kreuznach

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Kreuznacher Jahrmarkt
GRUßWORT DES SCHAUSTELLERVERBANDES BAD KREUZNACH

 

Quelle: Schaustellerverband Bad Kreuznach
Foto: Rolf Müller

 

BAD KREUZNACH. Nachfolgend veröffentlichen wir ein Grußwort zum Bad Kreuznacher Jahrmarkt 2018 von Ralf Leonhard, Vorsitzender des Schaustellerverbandes Bad Kreuznach und VIZE-Präsident des Deutschen Schaustellerbundes:

„Liebe Freunde, Gäste und Fans des Jahrmarktes,

 

Bad Kreuznachs fünfte Jahreszeit bricht an. Ab 17. August heißt es wieder NIX WIE ENUNER und mehrere hunderttausend Besucher zieht es zur Pfingstwiese auf das größte Volksfest zwischen Nahe, Mosel, Rhein und Saar.

Über 250 Millionen Menschen die alljährlich unsern Jahrmarkt und über 12.000 weitere Volksfeste, Kirmesen und Weihnachtsmärkte besuchen beweisen: Die Faszination Rummel und ist trotz der stetig steigenden Konkurrenz im Freizeitsektor nach wie vor unangefochten die Nr. 1.

Unser über 200 Jahre alter „Johrmaat“ ist ein Paradebeispiel dafür, dass Volksfeste seit Jahrhunderten Orte der Freude und der Fröhlichkeit sind. Hier feiern 5 Tage Familien, Kinder, Jugendliche und Senioren, vom „kleinen Mann“ bis zum Manager ausgelassen nebeneinander und miteinander.

Der Bad Kreuznacher Jahrmarkt ist neben seiner großen Bedeutung für das kulturelle Leben in Deutschland zudem ein nicht mehr wegzudenkender Wirtschaftsfaktor für die ganze Region und eine unbezahlbare Städtewerbung für die Bad Kreuznach.

Der Jahrmarkt ist eine traditionelle Institution, die es auch für die Zukunft unbedingt zu sichern und zu erhalten gilt.

Wir Schausteller freuen uns daher sehr über die gute Zusammenarbeit mit den verantwortlichen aus Politik und Verwaltung und deren unermüdlichen Einsatz bei der alljährlichen Organisation des Bad Kreuznacher Jahrmarktes und sagen dafür herzlichen Dank!

Volksfeste sind die Visitenkarte einer Stadt! Ich freue mich, dass Sie alle vom 17. bis 21. August diese „Visitenkarte“ mit gestalten…

In diesem Sinne NIX WIE ENUNNER
auf den Bad Kreuznacher Jahrmarkt 2018″

Ralf Leonhard
(Vorsitzender des Schaustellerverbandes Bad Kreuznach
VIZE-Präsident des Deutschen Schaustellerbundes)

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 – Treffpunkt in der Südsee: „WunderBar“ der Jugendverbände

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Kreuznacher Jahrmarkt
DIE „WUNDERBAR“ LÄDT EIN
>>> Mit einem Hauch Südseefeeling präsentiert sich auch in diesem Jahr wieder die alkoholfreie Cocktailbar „WunderBar“ auf dem Kreuznacher Jahrmarkt!

 

Quelle: Jugend- und Kooperationszentrum Die MÜHLE

 

BAD KREUZNACH. Mit einem Hauch Südseefeeling präsentiert sich auch in diesem Jahr wieder die alkoholfreie Cocktailbar „WunderBar“ auf dem Kreuznacher Jahrmarkt!

Direkt neben dem Debedeedamm neben dem Weinzelt auf der Wiese neben dem Luftkutscherplatz gibt es frisch gepresste Säfte und selbstgemixte alkoholfreie Cocktails zu erschwinglichen, familienfreundlichen Preisen.

 

Die „WunderBar“ des Kreisjugendrings ist eine Maßnahme des präventiven Kinder- und Jugendschutzes, also bleibt der Stand rauch- und alkoholfrei.

Betrieben wird die „WunderBar“ von der Stadtjugendförderung Bad Kreuznach in Zusammenarbeit mit verschiedenen Jugendverbänden aus Bad Kreuznach und Umgebung.

Die DITIB-Jugend, die Alternative Jugendkultur e.V., die Jugend des THW, der MTV mit dem Jugendteam und der Kreisjugendring betreiben in diesem Jahr die „WunderBar“.

Die alkoholfreie Cocktailbar hat vom 17.08. bis 21.08.18 täglich geöffnet.

Hier kann man immer nette Leute treffen, sich über Angebote der Jugendarbeit informieren und leckere Cocktails genießen.

Öffnungszeiten:
Freitag 17 – 22 Uhr
Samstag 13 – 24 Uhr
Sonntag 10 – 22 Uhr
Montag 13 – 22 Uhr
Dienstag 13 – 22 Uhr

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 – Radiobeitrag auf RPR1

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Kwitt - Sparkasse Rhein-Nahe

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige

 

 

Kreuznacher Jahrmarkt
RADIOBEITRAG AUF RPR1.
>>> Sendetermin: Donnerstag, 16. August gegen 18.20 Uhr

 

Quelle: Rolf Müller
Foto: RPR1.

 

BAD KREUZNACH. Den Tag vor Eröffnung des Kreuznacher Jahrmarkts 2018 nahm der rheinland-pfälzische Privatsender Radio RPR1. zum Anlass für einen längeren Beitrag.

Zu Wort kommen Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer, Ralf Leonhard vom Kreuznacher Schaustellerverband, und Christopher Müller (Foto).

Ein Botschafter des Kreuznacher Jahrmarkts: Christopher Müller

 

Müller sei für sein großes Interesse für-, und sein Engagement am Kreuznacher Jahrmarkt bekannt, betonte Redakteurin Annegret Schöchtel (links im Bild) im Gespräch mit KreuznacherNachrichten.de. Aus diesem Grund habe man ihn für das Interview ausgesucht.

Zu hören ist der Beitrag am Donnerstag, dem 16. August gegen 18.20 Uhr im Sendegebiet des Studio Mainz von Radio RPR1.

Im Nachgang wird KreuznacherNachrichten.de den Beitrag als Tondatei veröffentlichen.

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 – Polizei: Sicherheitsmaßnahmen an den Jahrmarktstagen

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Kreuznacher Jahrmarkt
POLIZEI: SICHERHEITSMAßNAHMEN AN DEN JAHRMARKTSTAGEN
>>> Taschenkontrollen
>>> Neue Jahrmarktswache
>>> Videoüberwachung

 

Quelle: Polizeiinspektion Bad Kreuznach
Archivfotos: Rolf Müller

 

BAD KREUZNACH. Auch dieses Jahr werden Stadt und Polizei durch umfassende Maßnahmen dafür sorgen, dass die Jahrmarktsbesucher entspannt feiern können.

An den Einlassstellen werden durch den Sicherheitsdienst Taschenkontrollen durchgeführt. Wer ohne Tasche kommt, kann ohne Kontrolle passieren.

Das Ordnungsamt und die Polizei ist wie in den Vorjahren präsent und sorgt dafür, dass Störungen schnell unterbunden werden können.

Erstmalig kann die Polizei in diesem Jahr eine neue „Jahrmarktswache“ beziehen, welche -für den Zeitraum des Jahrmarktes- als Containerlösung gegenüber der alten Wache aufgestellt ist.

 

Die Räumlichkeiten im alten Gebäude, die auch mit dem Rettungsdienst zusammen genutzt wurden, haben den mittlerweile gestiegenen Anforderungen der Sicherheitskräfte nicht mehr genügt.

Wie auch in den Vorjahren findet an neuralgischen Punkten eine
Videoüberwachung statt.

 

Die Kamerapositionen sind dabei mit blauen Hinweisschildern gekennzeichnet.
Die gespeicherten Videoaufnahmen sowie daraus gefertigte Unterlagen werden spätestens vier Wochen nach Einsatzende gelöscht, sofern diese nicht zur Verfolgung von Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten erforderlich sind.

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 – Keine verlorenen Kinder auf dem Jahrmarkt

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Kreuznacher Jahrmarkt
KEINE VERLORENEN KINDER AUF DEM JAHRMARKT
>>> Nach den positiven Rückmeldungen und dem großen Absatz an Kinderbändchen im vergangenen Jahr, bietet das Rote Kreuz auch in diesem Jahr wieder kostenlose Jahrmarktsbändchen für Kinder an.

 

Quelle (auch Foto): Philipp Köhler, DRK Kreisverband Bad Kreuznach e.V.

 

BAD KREUZNACH. Nach den positiven Rückmeldungen und dem großen Absatz an Kinderbändchen im vergangenen Jahr, bietet das Rote Kreuz auch in diesem Jahr wieder kostenlose Jahrmarktsbändchen für Kinder an.

Auf diesem Bändchen mit DRK-Logo wird einfach die Telefonnummer der Eltern und der Name des Kindes notiert.

So ist es für die Rotkreuzler und die Polizei ganz einfach, ein verlorengegangenes Kind wieder mit seinen Eltern zusammenzubringen.

Die kostenlosen Bändchen können während des gesamten Jahrmarkts an der Hauptwache des Roten Kreuzes links neben dem Haupteingang im Spezialistenweg und bei der DRK-Aussenwache am Naheweinzelt abgeholt werden.

Ein Besuch beim DRK lohnt sich daher auf jeden Fall gleich zu Beginn des Jahrmarktsbesuches mit der Familie.

Ein hilfreicher Tipp des DRK: Immer auch eine Telefonnummer von einem Familienmitglied angeben, das nicht auf dem Jahrmarkt ist.

So kann man auch bei leerem Handyakku jemanden erreichen.

Auch für Eltern von Jugendlichen gilt es, während des Jahrmarktbesuches der Sprösslinge erreichbar zu sein.

Muss, trotz aller Vorsicht, doch einmal die Hilfe des DRK in Anspruch genommen werden, so haben die Helfer des Roten Kreuzes die Möglichkeit die Eltern anzurufen und das weitere Vorgehen abzustimmen.

Einsatzleiter Thorsten Walg ist froh, dass auch sein Sohn Carl ein DRK Bändchen trägt

 

112 – DIE NUMMER FÜR SCHNELLER HILFE, AUCH AUF DEM JAHRMARKT
Sollten Besucher oder Schausteller Hilfe benötigen, kümmert sich im Bereich des Haupteingangs ein Team von Rotkreuzhelfern in den Behandlungsräumen um verletzte oder erkrankte Jahrmarktsbesucher.

An allen Fahrgeschäften und Ständen hängt eine Standnummer, welche sowohl Rettungskräften als auch Besuchern als Orientierung dient.

Bereitschaftsleiter Thilo Hahn gibt Jahrmarktsbesuchern noch einen wichtigen Hinweis: „Im Notfall ist es für uns sehr wichtig schnell zum Patienten zu kommen. Wenn uns der Anrufer sagen kann an welcher Standnummer er sich befindet, können wir die Einsatzteams schnellstmöglich koordinieren.“

Darüber hinaus können sich Hilfesuchende jederzeit an die Standbetreiber wenden, denn diese können das DRK direkt verständigen.

Traditionell wird das DRK auf dem Jahrmarkt an zwei Standorten präsent sein: An der Hauptwache an der Güterbahnhofstraße und am anderen Ende am Naheweinzelt.

Zusätzlich setzt das Rote Kreuz auf mobile Einsatzteams, die sich auf dem Festgelände bewegen.

„Wir sind auf alle kleinen und großen Notfälle gut vorbereitet. Unsere Helfer freuen sich auf die kommenden Tage auf dem Bad Kreuznacher Jahrmarkt.“ freut sich DRK-Sprecher Philipp Köhler.

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 – Rotes Kreuz ist einsatzklar für den Jahrmarkt

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Kreuznacher Jahrmarkt
ROTES KREUZ IST EINSATZKLAR FÜR DEN KREUZNACHER JAHRMARKT!
>>> Bereits ab dem morgigen Donnerstagabend werden die Sanitäter auf der eigens eingerichteten Jahrmarktswache einsatzbereit sein und sich um alle kleinen und großen medizinischen Notfälle auf der Pfingstwiese und den Wohnbereichen der Schausteller kümmern.
>>> In diesem Jahr steht der Sanitätsdienst unter dem Motto: „Wir für Bad Kreuznach – Ihr für uns!“ Damit möchten die Ehrenamtlichen auf Ihr gesellschaftliches Engagement aufmerksam machen und den Stellenwert des Ehrenamts betonen.

 

Quelle (auch Foto): Philipp Köhler, DRK Kreisverband Bad Kreuznach e.V.

 

BAD KREUZNACH. Die Vorbereitungen beim Deutschen Roten Kreuz für den Kreuznacher Jahrmarkt laufen seit Wochen auf Hochtouren.

Das Team um Bereitschaftsleiter Thilo Hahn erstellt Dienstpläne, sichtet Material und prüft medizinische Geräte, damit während der sechs Tage Sanitätsdienst auf der Pfingstwiese auch alles reibungslos funktioniert.

In diesem Jahr steht der Sanitätsdienst unter dem Motto: „Wir für Bad Kreuznach – Ihr für uns!“

Damit möchten die Ehrenamtlichen auf Ihr gesellschaftliches Engagement aufmerksam machen und den Stellenwert des Ehrenamts betonen.

Die ehrenamtlichen Rotkreuzler werden dann für die medizinische Betreuung der Jahrmarktsbesucher sorgen und jederzeit einsatzbereit sein.

Rund 250 Positionen im Jahrmarktsdienstplan des Roten Kreuzes mussten mit entsprechend qualifizierten Rotkreuzlern gefüllt werden.

Dazu zählen Sanitäter ebenso wie Personal mit einer erweiterten Rettungsdienstausbildung und Ärzte.

 

Bereits ab dem morgigen Donnerstagabend werden die Sanitäter auf der eigens eingerichteten Jahrmarktswache einsatzbereit sein und sich um alle kleinen und großen medizinischen Notfälle auf der Pfingstwiese und den Wohnbereichen der Schausteller kümmern.

Siebzig Rotkreuzler, die als Notfallsanitäter, Rettungsassistenten und Rettungssanitäter qualifiziert sind, oder eine Fachdienstausbildung im Sanitätsdienst absolviert haben, sowie zwei Ärzte sind dann sechs Tage lang als mobile Einsatzteams, auf dem Rettungswagen oder im Behandlungsbereich auf der Jahrmarktswache rund um die Uhr im Einsatz.

Neu in diesem Jahr wird eine Software sein, welche die Einsatzleitung des Sanitätsdienstes in der Disposition der Einsatzteams auf dem Jahrmarktsgelände unterstützt.

Der Vorteil der „Mobilen Lagekarte“ liegt darin, dass der Einsatzleiter sofort sieht, welches Einsatzteam sich an welchem Standort befindet.

Dazu wird die Position des Trams per GPS an den Einsatzleiter auf der Jahrmarktswache übermittelt.

Dieser kann dann das dem Notfallort nächstgelegene Team ohne Verzögerung entsenden.

Neben dem Lageplan, welcher vom Veranstalter bereitgestellt wird, erstellt das DRK mit Hilfe einer Drohne eine 2D Karte des gesamten Veranstaltungsgeländes.

Damit können sowohl die DRK-Einsatzleitung, als auch die Integrierte Leitstelle exakt sehen, wo genau welcher Stand oder Fahrgeschäft positioniert ist.

Diese fotorealistische Lagekarte wird dann mit den GPS-Daten der Einsatzteams befüllt und bietet so eine echte Livedarstellung des gesamten Sanitätseinsatzes.

Die Einsatzteams können per Smartphone App mit nur einem Klick angeben, ob sie einsatzbereit, auf dem Weg zum Patienten oder bereits am Notfallort eingetroffen sind – ganz so wie im realen Rettungsdienst üblich.

Natürlich verfügen alle Fahrzeuge und Einsatzteams auch über Digitalfunkgeräte zur Kommunikation mit Einsatzleitung und Leitstelle.

„Da wir die neue Technik erstmals einsetzen und noch Erfahrungen sammeln müssen, die ausschließlich im Livebetrieb möglich sind, haben wir die bisher bewährte Technik von Planquadraten und Sektoren auf dem Lageplan zusätzlich im Einsatz. Jedoch birgt die `Mobile Lagekarte´ enorme Vorteile. Wir sind froh, dass es die Möglichkeit der Ortung nun auch für mobile Einsatzteams und nicht nur wie bisher für Einsatzfahrzeuge gibt. Dies ermöglicht eine Einsatzdisposition auf hohem Niveau.“ freut sich DRK-Bereitschaftsleiter Thilo Hahn.

Menschen, die medizinische Hilfe auf dem Jahrmarkt benötigen, erreichen das Rote Kreuz an der Jahrmarktswache am Haupteingang oder per Notruf 112.
Notrufe nimmt die Integrierte Leitstelle für Rettungsdienst und Feuerwehr in Bad Kreuznach entgegen und leitet die Informationen sofort an die Einsatzleitung auf der Pfingstwiese weiter.

Aber auch die Betreiber von Ständen und Fahrgeschäften können das DRK auf der Pfingstwiese jederzeit telefonisch erreichen.

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 – Die Attraktionen kurz und bündig im Überblick

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information

 

 

 

Kreuznacher Jahrmarkt
DIE ATTRAKTIONEN KURZ UND BÜNDIG IM ÜBERBLICK
>>> Kleiner Streifzug über den Jahrmarkt 2018 von Marktmeister Mathias Weyand
>>> Einzige Änderung: Statt „Laser-Pix“ kommt „Voodoo Jumper“

 

Quelle: Mathias Weyand, Stadtverwaltung Bad Kreuznach
Fotos: Jügen Blätz (Voodoo Jumper), Bildrechte liegen bei den jeweiligen Schaustellern

 

BAD KREUZNACH. „Hereinspaziert, eine neue, eine tolle Runde“ heißt es auch in diesem Jahr auf dem Kreuznacher Jahrmarkt. Und sofort fällt auf, dass einige der „alten“ Fahrgeschäfte nicht mehr an gewohnter Stelle stehen, wie etwa der „Break Dance“ oder „Musik Express“. Das sorgt für Abwechslung auf dem Festplatz und mit der Verpflichtung der „Wilde Maus XXL“ und dem „Jules Verne Tower“ ist den Verantwortlichen, allen voran Marktmeister Mathias Weyand, ein besonderer Coup gelungen.

„Voodoo Jumper“ (Foto: Jürgen Blätz)

 

Eine Änderung hat es aber dann doch gegeben: Statt des „Laser Pix“, der aus personellen Gründen absagen musste, wurde mit dem „Voodoo Jumper“ eine attraktive Alternative gefunden.

Und nun viel Spaß beim kleinen Rundgang über den Jahrmarkt 2018 von Marktmeister Mathias Weyand …

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 – Kreuznacher Stadtwerke sichern Stromversorgung des Jahrmarktes

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Kreuznacher Jahrmarkt
KREUZNACHER STADTWERKE SICHERN STROMVERSORGUNG
>>> Damit sich auch beim diesjährigen Fest alle Fahrgeschäfte drehen, viele bunte Leuchtschriften die Pfingstwiese erhellen und alle Stände den benötigten Strom haben, ließ der Energieversorger rechtzeitig vor dem Jahrmarkt alle technischen Einrichtungen, Kabel und Trafo-Stationen auf der Pfingstwiese überprüfen.

 

Quelle: Kreuznacher Stadtwerke
Foto: Stefanie Schneiders

 

BAD KREUZNACH. Die Kreuznacher Stadtwerke sichern jedes Jahr die Stromversorgung des Bad Kreuznacher Jahrmarktes.

Damit sich auch beim diesjährigen Fest alle Fahrgeschäfte drehen, viele bunte Leuchtschriften die Pfingstwiese erhellen und alle Stände den benötigten Strom haben, ließ der Energieversorger rechtzeitig vor dem Jahrmarkt alle technischen Einrichtungen, Kabel und Trafo-Stationen auf der Pfingstwiese überprüfen.

Fünf Trafo-Stationen auf dem Festplatz gewährleisten, dass der Energiebedarf sämtlicher Fahrgeschäfte, Buden und Zelte auf dem Jahrmarkt stets bereitgestellt werden kann.

„Die Gesamtleistung der insgesamt zehn Transformatoren, die in den fünf Stationen verbaut sind, liegt bei sechs Megawatt“, sagt Klaus-Dieter Dreesbach, verantwortlich für die Technik der Kreuznacher Stadtwerke.

Nun sind alle Voraussetzungen erfüllt, damit auch die Stromversorgung des Jahrmarktes 2018 störungsfrei erfolgen kann – dank der guten Vorbereitung und der reichhaltigen Erfahrung der Stadtwerke mit diesem Großereignis.

 

Der Stromverbrauch aller Jahrmarkts-Geschäfte hat seit 1970 stark zugenommen, damals reichten 80.100 Kilowattstunden aus.

Im vergangenen Jahr verbrauchten die Jahrmarkts-Beschicker rund 168.000 Kilowattstunden.

Der absolute Höchstverbrauch wurde 1998 mit fast 218.000 Kilowattstunden gemessen, als einen Tag länger Jahrmarkt gefeiert wurde.

Diese Anzahl reicht, um rund 62 Haushalte ein Jahr lang mit Strom zu versorgen.

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 – Einfahrt zur Pfingstwiese verbreitert / Polizei bekommt Container

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Kreuznacher Jahrmarkt
EINFAHRT ZUR PFINGSTWIESE AUSGEBAUT
>>> Rampe verbreitert
>>> Polizei bekommt Container

 

Text/Fotos: Rolf Müller

 

BAD KREUZNACH (20.07.18). Nachdem die Stadt nun endlich das Grundstück an der Einfahrt zur Pfingstwiese vom Vorbesitzer erworben hat, haben dort rechtzeitig vor Jahrmarkt Baumaßnahmen begonnen.

So wurde die Rampe um etwa ein bis eineinhalb Meter verbreitert und befestigt.

 

Eine Begrenzungsmauer wurde gebaut, auf der noch ein Zaun errichtet werden soll.

Auch das Grundstück wurde befestigt.

Hier sollen während dem Jahrmarkt Mietcontainer für die Polizei aufgebaut werden. Videoüberwachung, Verhöre nach Straftaten, Schichtwechsel der Beamten und auch das Verweilen der Polizeibeamten in Pausen fanden bislang nur in sehr beengten Verhältnissen statt. Mit den Containern soll das nun anders werden.

 

Auch der Vollzugsdienst der städtischen Ordnungsbehörde wird in einem Container stationiert sein.

Feuerwehr und das Deutsche Rote Kreuz bleiben in dem alten Gebäude.

Die Ausfahrt für die Einsatzkräfte befindet sich über Jahrmarkt direkt neben der Rampe.

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

JAHRMARKT 2018 (15.07.18) – ENDSPURT: Malwettbewerb nur noch bis zum 22.07.18 !!!

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Bitte anklicken für mehr Information
Jahrmarkt 2018

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

Bad Kreuznach / Jahrmarkt 2018
MALWETTBEWERB IM ENDSPURT
>>> Wieder gibt es Freifahrtenrundgänge, und Eis für alle zu gewinnen
>>> Einsendeschluß ist der 22.07.18
>>> Schnell noch Malblätter besorgen!

 

Quelle: Schaustellerverband Bad Kreuznach e.V.

 

BAD KREUZNACH (15.07.18). Das inzwischen schon zur Tradition gewordene Jahrmarkts-Gewinnspiel des Schaustellerverbandes Bad Kreuznach befindet sich im Endspurt.

Im vergangenen Jahr wurde nicht nur gemalt, sondern auch gebastelt

 

Ein „kostenloser Jahrmarktstag“ – klingt das nicht verlockend? Dieser Traum kann mit dem kreativen Gewinnspiel, das der Schaustellerverband Bad Kreuznach auch in diesem Jahr wieder durchführt, in Erfüllung gehen.

Zu gewinnen gibt es einen Freifahrtenrundgang im Wert von circa 75 Euro.

 

Wie bereits in den vergangenen Jahren können auch 2018 wieder sämtliche Grundschulen und Kindertagesstätten in und um Bad Kreuznach Malblätter anfordern, um so vielen Kindern wie möglich die Chance auf das Gewinnspiel und den kostenlosen Jahrmarktstag zu geben.

 

Ein Malbogen mit allen wichtigen Informationen gibt es in jeder Sparkassen-Filiale oder können direkt beim Schaustellerverband Bad Kreuznach e. V. (Schaustellerverband Bad Kreuznach e.V., Bretzenheimer Str. 69, Am Weidendamm 1A, 55545 Bad Kreuznach, Telefon: 0671-40607) angefordert werden.

Einfach die benötigte Stückzahl angeben und schon mal die Buntstifte gespitzt.

Teilnehmen können alle Kinder zwischen Kinder zwischen 3 und 12 Jahren und der Wettbewerb ist selbstverständlich kostenlos!

Und es kommt noch besser, denn: Auch dann, wenn der Freifahrtenrundgang nicht gewonnen wird, wird jeder der kreativen Teilnehmer nach dem Wettbewerb angeschrieben und erhält von der Sparkasse Rhein-Nahe einen Trostpreis.

„Mitmachen lohnt sich also – so oder so“, fordert der Schaustellerverband Bad Kreuznach alle kleinen Künstlerinnen und Künstler auf.

 

Anzeige/Verlinktes Banner – Anklicken für mehr Information
Anzeige