BAD KREUZNACH (15.08.18) – Umgestürzte Bäume, blockierte Straßen: Bauhof war vergangenen Donnerstag stark gefordert

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Kwitt - Sparkasse Rhein-Nahe

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige

 

 

Bad Kreuznach
NACH STARKEN WINBÖEN: BAUHOF WAR GEFORDERT
>>> Die Folgen des Gewitters am vergangenen Donnerstag, 9. August, haben den städtischen Bauhof bis Anfang dieser Woche auf Trab gehalten.
>>> Arbeiten am Dienstag abgeschlossen

 

Quelle (auch Fotos): Pressereferat der Stadtverwaltung Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH (15.08.18). Die Folgen des Gewitters am vergangenen Donnerstag, 9. August, haben den städtischen Bauhof bis Anfang dieser Woche auf Trab gehalten.

Nachdem am Donnerstag um 14.32 Uhr eine Sturmwarnung, Warnstufe Orange, gemeldet wurde (um 14.55 Uhr auf Rot erhöht), hielten sich zwölf Mann von der Straßenunterhaltung für den kommenden Einsatz bereit.

So war der Bauhof in der Lage, unmittelbar nach den ersten gemeldeten Sturmschäden zu reagieren.

Bis 18.30 Uhr mussten die zwölf Mitarbeiter umgestürzte Bäume, abgebrochene Äste und blockierte Straßen an folgenden Orten beseitigen: Gensinger Straße, Planiger Straße, Steinweg, Wilhelmstraße, Kirschsteinanlage/Mühlenteich, Hüffelsheimer Straße, entlang des Ellerbachs und im Weihergrund in Bosenheim.

 

Dabei kamen ein Bagger, ein Radlader, ein Gerätewagen Gefahrenabwehr, ein Hubsteiger, zwei Lkw und vier Transporter zum Einsatz.

Die Abstimmung zwischen Leitstelle, Feuerwehr und Bauhof verlief dabei sehr koordiniert ab.

Nach weiteren Aufräumarbeiten in Ippesheim und am Appelbach war der Dienst der Männer um 21.30 Uhr beendet.

Am Folgetag, 10. August, hatte die Baumkolonne, die Straßenunterhaltung und -reinigung des Bauhofs weiter alle Hände voll zu tun, die Stadt wieder in einen sauberen Zustand zu bringen.

 

Auch auf dem Hauptfriedhof waren Sturmschäden zu beseitigen.

Neben einer umgestürzten Zeder musste der Bauhof viele größere und kleinere Äste wegräumen.

Schäden an den Gräbern gab es keine.

Am Freitagabend sicherte der Bauhof außerdem einen stark beschädigten Baum in der Kirschsteinanlage.

 

Die Polizei musste dazu zunächst die Halter der dort parkenden Autos benachrichtigen, damit diese ihre Wagen aus dem Gefahrenbereich wegfahren konnten.

Nach Einbruch der Dunkelheit waren die Arbeiten abgeschlossen.

Insgesamt war der Bauhof bis Dienstag mit letzten Aufräumarbeiten beschäftigt.

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

BAD KREUZNACH (15.08.18) – Stadtverwaltung: Vier Dienstjubiläen und eine Verabschiedung

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Kwitt - Sparkasse Rhein-Nahe

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige

 

 

Bad Kreuznach
STADTVERWALTUNG: VIER DIENSTJUBILÄEN UND EINE VERABSCHIEDUNG

 

Quelle (auch Foto): Pressereferat der Stadtverwaltung Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH (15.08.18). Zu reichlich Verwaltungserfahrung, verbunden mit viel Engagement, konnte Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer zwei Mitarbeiterinnen und drei Mitarbeiter beglückwünschen.

Jürgen Cron und Anna Ney feierten „40 Jahre öffentliche Verwaltung“, Michael Fluhr und Oliver Kelm ihr „silbernes“ Dienstjubiläum.

Nur ein Jahr fehlte bei Erika Groß am „Goldenen“.

Die ehemalige Personalratsvorsitzende wurde in einer kleinen Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet.

Am 1. August 1969 begann Erika Groß ihre Ausbildung im Hauptamt.

„Damals waren dort Rolf Ebbeke, Erwin Elfeld und Wolfgang Gumbsheimer junge Kollegen“, erinnert sie sich.

Es folgten die Stationen Schulamt und Jugendamt, bevor sie dann 2005 bis 2013 Personalratsvorsitzende war.

Auch ihre letzten fünf Dienstjahre in der Personalabteilung waren für sie eine „sehr schöne Zeit“.

Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer und Beigeordneter Markus Schlosser (rechts) verabschiedeten Erika Groß (2.vl.) und gratulierten den Dienstjubilaren Anna Ney (3.vl.), Oliver Kelm, Jürgen Cron und Michael Fluhr (hinten von links).

 

Ihr Nachfolger als Personalratsvorsitzender, Jürgen Cron (2013-2017) hat in seinen 40 Dienstjahren ebenfalls viel erlebt, in der Bauverwaltung, in der Personalabteilung, im Liegenschaftsamt, als Amtsleiter für Schulen, Kultur und Sport.

Aktuell verantwortet Jürgen Cron im Hauptamt den Bereich Kommunales und Organisation.

„Aus sechs Wochen wurden 40 Jahre“, erzählt Anna Ney, die als Raumpflegerin im Moebus-Stadion für Sauberkeit sorgt und eine wichtige und zuverlässige Unterstützung für Stadionmeister Klaus-Dieter Lorenz.

Vor ihrem Eintritt (21. Juli 1978) in die Stadtverwaltung arbeitete sie fünf Jahre als Kinderpflegerin in Bad Kreuznacher Einrichtungen.

Michael Fluhr ist seit 2014 der Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung und Liegenschaften.

Nach seiner Zeit bei der Bundeswehr begann er bei der Kreisverwaltung und war dort für die Kreisentwicklung und Schülerbeförderung zuständig.

Gerne erinnert er sich dabei an das Draisinenprojekt im Glantal, das er mit auf das Gleis stellte.

2004 wechselte er vom Kreis zur Stadtverwaltung in der Bereich Wirtschaft und Liegenschaften.

„Seinen Traumjob“ fand Oliver Kelm beim Bauhof, wo er als stellvertretender Bauhofleiter des tätig ist.

In seinen zurückliegenden Jahren erinnert er sich an eine „tolle Zeit“, an seine Anfänge als Vollzugsbeamter in Uniform, als Sachbearbeiter im Sozialamt und an seine zweieinhalb Jahre, in der er an die zum 01.01.2005 neu gegründete Arge (jetzt Jobcenter) abgeordnet war.
Liegenschaften und Gebäudemanagement komplettieren seine vielseitigen Verwaltungserfahrungen.

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

HEUTE im SWR-FERNSEHEN (14.08.18)

 

Das Programm für Rheinland-Pfalz vom Dienstag, den 14.8.18

   
 16.00 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz

Moderation: Florens Herbst

   
 16.05 Kaffee oder Tee

Der SWR Nachmittag

   
 17.00 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz

Moderation: Florens Herbst

   
 17.05 Kaffee oder Tee

Der SWR Nachmittag

   
 18.00 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz

Moderation: Daniela Schick

   
 18.15 natürlich!

Natur und Umwelt im Südwesten

   
 18.45 Landesschau Rheinland-Pfalz

Moderation: Martin Seidler

Heute unter anderem mit folgenden Themen:

  • Ein unschlagbares Team – Neustadter Ehepaar seit 72 Jahren verheiratet
  • Altes Handwerk schont die Umwelt – Beim Sensenkurs in Irrel
  • Auf die Stühle“ in Rotenhain – Chako Habekost sucht sein Publikum
  • Hierzuland“ – Die Hauptstraße in Ölsen
   
 19.30 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz

Moderation: Sandra Hochhuth

   
 20.00 Tagesschau
   
 20.15 Marktcheck checkt … Tesa und Fissler
   
 21.00 Die Tricks mit Superfood und Vitaminen

Eingenommen und abgezockt

   
 21.45 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz

Moderation: Daniela Schick

   
 22.00 Familie Heinz Becker

Krach

   
 22.25 Schreinerei Fleischmann und Freunde

mit Alice Hoffmann und Timo Sturm

   
 22.55 Binger Comedy Nights 2018

Lars Reichow

   
 23.25 Alfons und Gäste

Zu Gast: Sven Ratzke & Band

   
 00.10 Moritz Neumeier in kabarett.com
   
 00.40 Familie Heinz Becker (WH)

Krach

   
 01.10 Schreinerei Fleischmann und Freunde (WH)

mit Alice Hoffmann und Timo Sturm

   
 01.40 Binger Comedy Nights 2018 (WH)

Lars Reichow

   
 02.10 Comedy mit Karsten
   
 02.55 Alfons und Gäste (WH)

Zu Gast: Sven Ratzke & Band

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HEUTE im SWR-FERNSEHEN (13.08.18)

 

Das Programm für Rheinland-Pfalz vom Montag, den 13.8.18

   
 16.00 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz

Moderation: Florens Herbst

   
 16.06 Kaffee oder Tee

Der SWR Nachmittag

   
 17.00 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz

Moderation: Florens Herbst

   
 17.05 Kaffee oder Tee

Der SWR Nachmittag

   
 18.00 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz

Moderation: Daniela Schick

   
 18.15 Mensch Leute

Bopp, der Baumeister – Sicherheit auch unterhalb der Gürtellinie

   
 18.45 Landesschau Rheinland-Pfalz

Moderation: Martin Seidler

Heute unter anderem mit folgenden Themen:

  • Rhein steht wieder „in Flammen“ – hinter den Kulissen des großen Spektakels bei Koblenz
  • Trierer Motorsport-Enthusiast geht an den Start – der Oldtimer-Grand-Prix am Nürburgring
  • Wespenmonat August – Hochbetrieb bei Ludwigshafener Naturschützern
  • Hierzuland“ – Die Dorfstraße in Belg
   
 19.30 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz

Moderation: Sandra Hochhuth

   
 20.00 Tagesschau
   
 20.15 Kriminalreport Südwest

Das Fahndungs- und Präventionsmagazin des SWR Fernsehens

Moderation: Fatma Mittler-Solak

   
 21.00 Der Fälscher – Die Geschichte des Michael Born
   
 21.45 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz

Moderation: Daniela Schick

   
 22.00 Sag die Wahrheit (9)

Die SWR Rateshow / Moderation: Michael Antwerpes

Rateteam: Kim Fisher, Ursula Cantieni, Pierre M. Kause, Mike Krüger, Jana Ina Zarrella

   
 22.45 Meister des Alltags (159)

Das SWR Wissensquiz / Moderation: Florian Weber

Rateteam: Enie van de Meiklokjes, Bodo Bach, Alice Hoffmann, Christoph Sonntag

   
 23.15 Meister des Alltags (74)

Das SWR Wissensquiz / Moderation: Florian Weber

Rateteam: Enie van de Meiklokjes, Bodo Bach, Alice Hoffmann, Christoph Sonntag

   
 23.45 Wer weiß denn sowas? (181)

mit Kai Pflaume

   
 00.30 Die Quiz-Helden – Wer kennt den Südwesten? (WH) (37)

Moderation: Jens Hübschen

   
 01.15 Stadt – Land – Quiz (WH von SA)

Das Städteduell im Südwesten

   
 02.00 Wer weiß es?
   
 02.45 strassen stars (429)
   

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

POLIZEI KIRN (12.08.18) – Kirner Kerb: Unfall beim Aussteigen aus einem Fahrgeschäft

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Kwitt - Sparkasse Rhein-Nahe

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige

 

 

Kirn
UNFALL AUF KIRNER KERB
>>> Mann verletzt sich beim Aussteigen aus einem Fahrgeschäft

 

Quelle: Polizei Kirn

 

KIRN (12.08.18). Am gestrigen Samstagabend fuhr gegen 23.50 Uhr ein junger Mann mit seinem Bekannten das Fahrgeschäft „Breakdancer“ auf der Kirner Kerb.

Bei ausdrehender Fahrt, also noch vor dem endgültigen Stillstand, öffnete der junge Mann den Sicherheitsbügel und sprang aus der Gondel.

Hierbei verletzte er sich am Unterschenkel und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Mehreren Zeugen folgend handelte es sich eindeutig um Eigenverschulden des Geschädigten.

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

POLIZEI KIRN (12.08.18) – Kirner Kerb: Handtaschendiebstahl

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Kwitt - Sparkasse Rhein-Nahe

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige

 

 

Kirn
HANDTASCHENDIEBSTAHL AUF KIRNER KERB

 

Quelle: Polizei Kirn

 

KIRN (12.08.18). Am heutigen Sonntagmorgen, gegen 01.00 Uhr besuchte die Geschädigte auf der Kirner Kerb das Fahrgeschäft „Breakdancer“.

Vor Fahrtantritt deponierte sie ihre Handtasche in einer Ablagebox vor

der Kasse am Kartenhäuschen.

Nach der Fahrt fehlte die Tasche.

Eine Nachfrage beim Personal verlief ergebnislos.

In der Handtasche befanden sich ein neuwertiges Smartphone sowie die Geldbörse mit geringem Bargeldbetrag.

Hinweise bitte an die Polizei in Kirn unter 06752-1560.

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

HEUTE im SWR-FERNSEHEN (12.08.18)

 

Das Programm für Rheinland-Pfalz vom Sonntag, den 12.8.18

   
 15.45 Land & Lecker (2/6)

Der Biohof aus Simmerath

   
 16.30 Lecker aufs Land (WH von MI) (2/7)

Zu Nadja Adams in die Eifel

   
 17.15 Wildes Italien

Von Sardinien zu den Abruzzen

   
 18.00 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz

Moderation: Fatma Mittler-Solak

   
 18.05 Hierzuland

Die Hauptstraße in Sulzheim

   
 18.15 Ich trage einen großen Namen – Klassiker (8)

Moderation: Wieland Backes

   
 18.45 Bekannt im Land (2/2)

Mehr als kalter Wind – Eine Zeitreise durch den Westerwald

   
 19.15 Die Fallers – Die SWR Schwarzwaldserie (964)

Licht und Dunkel / Deutschland 2018

   
 19.45 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz

Moderation: Fatma Mittler-Solak

   
 20.00 Tagesschau
   
 20.15 Geschichte und Entdeckungen

100 Jahre Landwirtschaft im Südwesten

Wie die Technik aufs Land kam

   
 21.45 Heißmann und Rassau

Guck net so bleed!

   
 22.30 Silbereisen feiert Rudi Carrell
   
 23.15 Schandfleck – Der Usedom-Krimi

Spielfilm Deutschland 2015

   
 00.45 Mörderhus – Der Usedom-Krimi

Spielfilm Deutschland 2014

   
 02.15 Reykjavik – Rotterdam: Tödliche Lieferung

Spielfilm Island 2008

   

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BAD KREUZNACH (10.08.18) – AZUBI 2018: Die neuen Rotlay-Azubis geben ab sofort Gas!

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Kwitt - Sparkasse Rhein-Nahe

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige

 

 

Bad Kreuznach
DIE NEUEN ROTLAY-AZUBIS GEBEN AB SOFORT GAS!
>>> 16 Auszubildende haben im Jahr 2018 ihre Ausbildung bei der
Allit Group begonnen.

 

Quelle (auch Foto): Allit AG, Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH (10.08.18). Der Rotlay-Azubi ist das Ausbildungsprogramm der Allit Group.

In den Unternehmen Allit AG Kunststofftechnik, Dr. Heinrich Schneider Messtechnik GmbH, Carl Ackva GmbH oder Allit Technologie GmbH können mehrere Ausbildungsberufe erlernt werden.

Zahllose Möglichkeiten anzupacken und mitzugestalten werden angeboten.

Die Freude an der Arbeit steht hier im Vordergrund!

 

Die technischen Berufe werden wieder interessanter für den Nachwuchs und genau hier werden Fachkräfte gesucht.

In diesem Segment bietet speziell die Allit Group eine Reihe an Möglichkeiten.

Zum Berufsstart wurden die neuen Rotlay-Azubis vom Vorstandsmitglied Karsten Kallinowsky herzlich willkommen geheißen.

Der erste Arbeitstag war für das gegenseitige Kennenlernen von Azubis, Vorstand und Ausbildern vorgesehen.

In seiner Vielzahl an unterschiedlichen Ausbildungsberufen ist die Allit Group an der Nahe ein Aushängeschild, wenn es um die qualitative Nachwuchsförderung geht.

„ Mit unserem neuen Ausbildungsprogramm hatten wir in diesem Jahr eine große Nachfrage und alle angebotenen Plätze sind besetzt“, so Kallinowsky.

Alle Azubis durchlaufen eine duale Ausbildung mit praktischer Arbeit und Besuch der Berufsschule.

Insgesamt werden zehn verschiedene Ausbildungsberufe in den vier Unternehmen angeboten:

> Verfahrensmechaniker/in
> Werkzeugmechaniker/in
> Mechatroniker/in > Feinwerktechnik/Elektronik
> Mechatroniker/in > Automatisierungstechnik
> Maschinen- und Anlagenführer/in
> Technische/r Produktdesigner/in
> Fachinformatiker/in > Anwendungsentwicklung
> Fachinformatiker/in Systemintegration
> Industriekaufmann/-frau
> Fachkraft für Lagerlogistik

Weitere Infos unter https://www.allit-group.com/rotlay-azubi/

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

BAD KREUZNACH (09.08.18) – AZUBI 2018: Neue Auszubildende starten bei Schneider-Kreuznach

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Kwitt - Sparkasse Rhein-Nahe

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige

 

 

Bad Kreuznach
AZUBI 2018: NEUE AUSZUBILDENDE STARTEN BEI SCHNEIDER-KREUZNACH

 

Quelle (auch Foto): Schneider Kreuznach

 

BAD KREUZNACH (09.08.18). Am 1. August haben acht Schulabsolventen ihre Ausbildung bei Schneider-Kreuznach begonnen.

Sieben Azubis machen eine typische Schneider-Kreuznach-Ausbildung, ein Azubi kommt von der Firma Busch Microsystems Consult GmbH.

Zwischen beiden Unternehmen wurde ein entsprechender Kooperationsvertrag zur Verbundausbildung geschlossen.

Schneider-Kreuznach verfügt über eine eigene Ausbildungswerkstatt, sodass auch für Azubis anderer Unternehmen eine Ausbildung in den Bereichen Zerspanungsmechaniker sowie Industriemechaniker mit Fachrichtung Feingerätebau angeboten werden kann.

v.l.n.r: Benedict Jung (Verbundausbildung Fa. Busch), Arnold Schuchart (Feinoptiker), Selina Sellers (Feinoptikerin), Jonathan Burkart (Industriemechaniker), Annalena Bretscher (Industriemechanikerin), Robin Alles (Zerspanungsmechaniker), Carolin Rumeney, (Feinoptikerin), Nils Hoffmann (Zerspanungsmechaniker)


An der Qualität wird nicht gespart. „Die Azubis machen alle das Gleiche, auch wenn sie im Rahmen der Verbundausbildung bei uns sind“, sagt Guido Antweiler, Ausbildungsleiter der Jos. Schneider Optische Werke GmbH.

Ausgebildet werden bei Schneider-Kreuznach derzeit Feinoptiker, Industriemechaniker und Zerspanungsmechaniker.

Die Verbundausbildung bei Schneider-Kreuznach könnte eine Erfolgsgeschichte werden; es gibt bereits Anfragen von Unternehmen für das kommende Jahr.

 

ÜBER DIE SCHNEIDER-GRUPPE:
Die Schneider-Gruppe ist spezialisiert auf die Entwicklung und Produktion von Hochleistungsobjektiven für Photo und Film, Kino-Projektionsobjektiven sowie Industrieoptiken, Filtersystemen und Feinmechanik. Zur Gruppe gehören die 1913 in Bad Kreuznach gegründeten Jos. Schneider Optische Werke (Bad Kreuznach, Göttingen) sowie die Tochtergesellschaften Pentacon (Dresden), Schneider-Optics (New York, Los Angeles), Schneider Asia Pacific (Hongkong) und Schneider Optical Technologies (Shenzhen). Hauptmarke ist „Schneider-Kreuznach“. Weltweit sind etwa 620 Mitarbeiter beschäftigt, davon 390 am deutschen Stammsitz. Seit Jahren zählt die Unternehmensgruppe zu den Weltmarktführern im Bereich der Hochleistungsobjektive.

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

BAD KREUZNACH (09.08.18) – Starke Windböen: Freiwillige Feuerwehr im Einsatz

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Kwitt - Sparkasse Rhein-Nahe

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige

 

 

Bad Kreuznach
STARKE WINDBÖEN: FREIWILLIGE FEUERWEHR IM EINSATZ
>>> Die Löschbezirke Süd, Nord, Ost und West mussten heute Nachmittag wegen der Auswirkungen starker Sturmböen in kurzer Zeit zu fast 20 Einsätzen im Stadtgebiet ausrücken.

 

Quelle: Pressereferat der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH (09.08.18). Die Löschbezirke Süd, Nord, Ost und West mussten heute Nachmittag wegen der Auswirkungen starker Sturmböen in kurzer Zeit zu fast 20 Einsätzen im Stadtgebiet ausrücken.

Im Bad Münsterer Schloßgarten fiel ein Baum in eine Stromleitung.

Im Kohleweg mussten abgerissene Äste zur Seite geräumt werden.

In der Schumannstraße fiel ein Baum auf einen Gehweg.

Ecke Steinweg und Hofgartenstraße, auf der B 41, in der Gutenberger Straße, im Brückes, auf der L 374 Richtung Feilbingert und in der Planiger Straße fielen Bäume auf die Straße.

In der Mannheimer Straße und im Steinweg wurden Dachziegel vom Dach eines Wohnhauses geweht.

In der Mainzer Straße wurde ein Zelt in einen Baum geweht. Dieses wurde mit einem Einreißhaken aus dem Baum entfernt.

In der Steubenstraße drohte ein Ast auf den Gehweg zu fallen.

In der Keltenstraße fiel ein Baum in eine Telefonleitung.

Die Fenster des Bereitschaftsgebäudes der Feuerwehr auf der Pfingstwiese wurden vom starken Wind aufgedrückt und Wasser drang ein.

Da nur eine geringe Mengen Wasser auf dem Fußboden stand, die selbst abtrocknen konnte, reichte das Schließen der Fenster.

Die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr wurden durch die Mitarbeiter des Bauhofes mit ihren Fahrzeugen tatkräftig unterstützt.

Äste wurden zur Seite gezogen.

Bäume mit der Kettensäge zerkleinert und beseitigt.

Der letzte Einsatz war gegen 20 Uhr beendet.

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

BAD KREUZNACH (08.08.18) – Stadt untersagt das Feuermachen im Stadtwald!

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Kwitt - Sparkasse Rhein-Nahe

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige

 

 

Bad Kreuznach
FEUERMACHEN IM STADTWALD UNTERSAGT!
>>> Zuwiderhandlungen werden mit bis zu 25.000 Euro Bußgeld geahndet.

 

Quelle: Pressereferat der Stadtverwaltung Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH (08.08.18). Wegen der anhaltenden Trockenheit und der damit verbundenen Waldbrandgefahr weist die Stadtverwaltung Bad Kreuznach darauf hin, dass im gesamten Stadtwald bis auf weiteres Feuermachen, etwa zum Grillen, zu unterlassen ist.

Das Verbot betrifft besonders den Schäferplacken und andere bekannte Grillstellen im Stadtgebiet.

Zuwiderhandlungen werden mit bis zu 25.000 Euro Bußgeld geahndet.

Die nicht unerheblichen Kosten für den Feuerwehreinsatz würden in diesem Falle ebenfalls in Rechnung gestellt.

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

BAD KREUZNACH (08.08.18) – Bund entscheidet gegen Kanu-Nachwuchsstützpunkte in Bad Kreuznach

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Kwitt - Sparkasse Rhein-Nahe

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige

 

 

Bad Kreuznach
BUND ENTSCHEIDET GEGEN KANU-NACHWUCHSSTÜTZPUNKTE
>>> OB Dr. Heike Kaster-Meurer kündigt Verhandlungen mit dem Land an

 

Quelle: Pressereferat der Stadtverwaltung Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH (08.08.18). Trotz intensiver Bemühungen von Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer, des Deutschen Kanu-Verbands (DKV) und des Landes Rheinland-Pfalz, die Bundesnachwuchsstützpunkte im Bereich Kanuslalom und Trampolin in Bad Kreuznach zu erhalten, hat das Bundesinnenministerium als Förderer der Einrichtungen das Ende der beiden Stützpunkte beschlossen.

Für Kaster-Meurer, die vom Land über die Entscheidung des Bundes informiert wurde, ist dies ein herber Rückschlag für den Sportstadt Bad Kreuznach.

„Für unsere Stadt ist das eine Katastrophe. Trotz aller Bemühungen ist es uns nicht gelungen, den Bund von der Wichtigkeit der Nachwuchsstützpunkte für unsere Stadt und die gesamte Region zu überzeugen“, so die Oberbürgermeisterin.

Damit entfalle nicht nur die bisherige Förderung, sondern auch das wichtige und gut ausgebaute Netzwerk von Vereinen, das sich um die beiden Einrichtungen etabliert hat.

Oberbürgermeisterin Kaster-Meurer wird nun mit dem Land in weitere Verhandlungen über die Zukunft des Standorts und die Fördermöglichkeiten treten.

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

MEISENHEIM (07.08.18) – AZUBI 2018: 14 Auszubildende und drei Studenten bei BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Kwitt - Sparkasse Rhein-Nahe

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige

 

 

Meisenheim
AZUBI 2018: FACHKRÄFTE SELBST AUSBILDEN
>>> Die BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH in Meisenheim hat für das aktuelle Ausbildungsjahr 14 Auszubildende und drei Studenten eingestellt

 

Quelle (auch Foto): BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH

 

MEISENHEIM (07.08.18). Fachkräfte selbst ausbilden ist ein wichtiger, vorausschauender Schritt, um einem möglichen Fachkräftemangel in der Zukunft entgegenzutreten.

Aber auch unter dem Aspekt, als regional ansässiges Unternehmen unbedingt auch regionale Verantwortung übernehmen zu wollen, ist es der BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH aus Meisenheim ein besonderes Anliegen, in jedem Jahr möglichst viele Ausbildungsplätze zu besetzen.

Am 01. August 2018 haben 14 Auszubildende und drei Studenten ihre berufliche Laufbahn beim Meisenheimer Lagertechnikspezialisten begonnen.

Die BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH, gegründet in 1845, beschäftigt über 950 Mitarbeiter, davon ca. 750 am Hauptsitz Meisenheim und im benachbarten Zweigwerk Lauterecken. BITO entwickelt, fertigt und vermarktet als einer der wenigen Komplettanbieter der Branche hochwertige Regal-, Behälter-, Kommissionier- und Transportsysteme.

Eine innovative Produktpolitik, modernste Produktionsmethoden und das Angebot an branchenorientierten Lagerlösungen und maßgeschneiderten, kundenspezifischen Lagerkonzepten macht das international operierende Unternehmen, mit 16 internationalen Töchtern, weltweiten Vertriebspartnern und einem Joint Venture in Indien, in Europa zu einem Marktführern der Branche.

Als einer der größten Arbeitgeber der Region beschäftigt BITO insgesamt auch 50 Auszubildende.

Die Ausbildungsmöglichkeiten sind dabei sehr vielfältig.

In diesem Jahr hat das Unternehmen beispielsweise Auszubildende in den dualen Ausbildungsberufen „Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik“, „Werkzeugmechaniker/in“, „Industriemechaniker/in“, „Elektroniker/in für Betriebstechnik“, „Fachkraft für Lagerlogistik“, „Technische Systemplaner/in“ und „Industriekaufmann/-frau“ eingestellt.
Weiter haben im August 2018 drei Studenten die dualen Studiengänge „Bachelor of Engineering Wirtschaftsingenieurwesen“ und „Bachelor of Science – Wirtschaftsinformatik“ begonnen.

Während des gesamten Ausbildungsweges werden die Auszubildenden und Studentinnen und Studenten kontinuierlich intensiv von einem persönlichen Ansprechpartner beziehungsweise einer persönlichen Ansprechpartnerin betreut.

Zusätzlich zur Ausbildung in den verschiedenen Abteilungen und Bereichen des Unternehmens ergänzt BITO-Lagertechnik das Ausbildungsangebot immer auch um innerbetriebliche Schulungen in der BITO-Akademie, ein Traineeprogramm für Nachwuchskräfte und diverse Möglichkeiten zu Auslandsaufenthalten bei Tochterunternehmen in Europa.

Parallel zum neuen Ausbildungsstart hat bereits schon wieder die Phase für die Bewerbungen um die neuen Ausbildungsstellen in 2019 begonnen.
Ganz neu wird im nächsten Jahr der Ausbildungsberuf „Stanz- und Umformmechaniker/In“ angeboten (siehe https://www.bito.com/de-de/unternehmen/karriere/ausbildung/stanz-und-umformmechaniker-mw/).

Weiter sucht BITO für 2019 Auszubildende für die Berufe „Industriekauffrau/-mann“, „Kauffrau/-mann Marketingkommunikation/E-Commerce“, „Werkzeugmechaniker/in“, Industriemechaniker/in“, „Stanz- und Umformtechniker/in“, „Fachkraft für Lagerlogistik“, „Verfahrensmechaniker/in Kunststoff“, „Elektroniker/in für Betriebstechnik“, „Fachinformatiker/in“, „Technische(r) Systemplaner/in“ und Studenten für die dualen Studiengänge „Bachelor of Engineering Wirtschaftsingenieurwesen“ und „Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik“.

Alle interessierten Bewerberinnen und Bewerber können die Stellenausschreibungen ab sofort online unter www.bito.com/karriere einsehen.
Bewerbungsschluss ist der 30. September 2018.

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

FEILBINGERT (06.08.18) – Kreuznacher Stadtwerke unterstützen sicheren Schulweg

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Kwitt - Sparkasse Rhein-Nahe

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige

 

 

Feilbingert
KREUZNACHER STADTWERKE UNTERSTÜTZEN SICHEREN SCHULWEG
>>> Autofahrer in Feilbingert sollen auf Kinder hingewiesen und zu rücksichtsvollem Fahren motiviert werden

 

Quelle: Pressereferat der Kreuznacher Stadtwerke
Foto: KruppPRESSE

 

FEILBINGERT (06.08.18). Die Sicherheit der Kinder liegt der Ortsgemeinde Feilbingert und den Kreuznacher Stadtwerken am Herzen: Ortsbürgermeisterin Andrea Silvestri traf bei dem regionalen Energie- und Wasserversorgungsunternehmen auf offene Ohren, als sie dort einen Zuschuss für sechs großformatige Warnschilder anfragte.

Auf dem Foto von links nach rechts: Patrick Breit, Andrea Silvestri, Klaus-Dieter Dreesbach und Chantal Rubröder sowie Kinder, die sich über die Schilder freuen

 

Diese sollen Autofahrer auf den Straßen der Gemeinde daran erinnern, dass sie langsam fahren, weil im Dorf viele Kinder unterwegs sind, vor allem auf dem Weg zur Grundschule oder zur Kindertagesstätte.

Klaus-Dieter Dreesbach und Chantal Rubröder, der stellvertretende Geschäftsführer und die Pressesprecherin der Kreuznacher Stadtwerke, überzeugten sich pünktlich zum Schulbeginn davon, wie gelungen die insgesamt sechs, von Timo Kurz gestalteten, Schilder im Format A 0 ausgefallen sind.

Deren Gestaltung gefiel auch Grundschulleiter Patrick Breit und den Kindern, deren Sicherheit im Dorf dadurch deutlich verbessert wird.

Die Fröbelstraße, die zur Kindertagesstätte und Grundschule führt, ist bereits als Tempo-30-Zone ausgeschildert.

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

BAD KREUZNACH (03.08.18) – AZUBI 2018: Vier junge Menschen starten im „MediaMarkt“ Bad Kreuznach in ihre Berufsausbildung

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Kwitt - Sparkasse Rhein-Nahe

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige

 

 

Bad Kreuznach
AZUBI 2018: VIER AZUBIS STARTEN IM „MediaMarkt“
>>> Spannendes Umfeld, beste Karriereaussichten

 

Quelle (auch Foto): MediaMarkt

 

BAD KREUZNACH (03.08.18). „MediaMarkt“ ist auch als Ausbildungsbetrieb eine Top-Adresse. Wer eine Karriere im Einzelhandel anstrebt und sich für Elektronikprodukte begeistert, der findet hier ein spannendes Ausbildungs- und Arbeitsumfeld mit besten Karriereperspektiven.

Dies zeigt sich auch im „MediaMarkt“ Bad Kreuznach, wo am 1. August das neue Ausbildungsjahr begonnen hat.

Geschäftsführer Florian Prexl begrüßte die vier neuen Azubis persönlich und wünschte den angehenden Einzelhandelskaufleuten und Verkäufern für die bevorstehenden Lehrjahre viel Erfolg.

Die Nachwuchsförderung genießt bei MediaMarkt seit jeher einen hohen Stellenwert. „Der Erfolg unseres Unternehmens hängt zum größten Teil von gut ausgebildeten und hoch motivierten Mitarbeitern ab. Gerade die Ausbildung junger Menschen betrachten wir als Investition in die Zukunft. Daher nehmen wir diese auch selbst in die Hand“, erklärt Florian Prexl.

Die Karriereperspektiven sprechen bei MediaMarkt für sich: Insbesondere moderne Elektronikprodukte gehören auf lange Sicht zu den meistgefragten Konsumgütern.

Somit steht MediaMarkt als deutscher und europäischer Branchenführer nicht nur für eine gute Ausbildung, sondern auch für einen spannenden Arbeitsplatz.

Spaß, Abwechslung und Eigenverantwortung inklusive
Kein Wunder, dass sich regelmäßig viele Bewerber für eine Ausbildung bei MediaMarkt Bad Kreuznach interessieren.

„Viele junge Menschen – Frauen und Männer gleichermaßen – stehen technischen Innovationen und Produkten offen und neugierig gegenüber. Ihnen bieten wir ein attraktives Umfeld, da sie die neuesten Entwicklungen immer aus der Nähe mitbekommen. Daher macht die Ausbildung riesigen Spaß“, so der Geschäftsführer.

Ebenfalls charakteristisch für die Ausbildung bei MediaMarkt ist ein hohes Maß an Eigenverantwortung, die den Nachwuchskräften von Anfang an übertragen wird.

Denn so lernen sie am besten, ihre individuellen Fähigkeiten und ihre Kreativität zu entwickeln.

Verstärkung für das Team des MediaMarkts Bad Kreuznach: Geschäftsführer Florian Prexl zusammen mit Kaufmännischem Geschäftsführer Christian Riegel und Verkaufsleiter Andreas Kopp begrüßen die neue Auszubildenden Sultan Kunduru, karina Miller, Henrick Fink, Timo Heling.

 

SOLIDES BERUFLICHES FUNDAMENT
Bei allem Spaß ist die Ausbildung bei MediaMarkt auch Garant für ein solides berufliches Fundament, denn hier lernt man das kaufmännische und verkäuferische Handwerk von der Pike auf.

Die Azubis werden dabei umfassend unterstützt.

Außerdem nehmen die Auszubildenden ergänzend zur Berufsschule an internen Schulungsmaßnahmen teil und werden individuell betreut.

Wer die Ausbildung bei MediaMarkt erfolgreich abgeschlossen hat, kann anschließend auch eine tolle Karriere machen.

Schon mancher heutige Geschäftsführer hat einmal selbst als Azubi angefangen.
„Bei uns ist alles möglich“, unterstreicht Florian Prexl.

 

 

Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige