BAD KREUZNACH (16.02.18) – Schlag ins Gesicht: Aggressiver Autofahrer am Bauhaus-Kreisel

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Sparkassen-Altervorsorge - Sparkasse Rhein-Nahe

 

 

Bad Kreuznach
SCHLAG INS GESICHT: AGGRESSIVER AUTOFAHRER AM BAUHAUS-KREISEL

 

Quelle: Pressereferat der Stadtverwaltung Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH (16.02.18) – Heute Morgen war gegen 7.30 Uhr ein Autofahrer und seine Ehefrau auf der B428, von Bosenheim kommend, in Richtung der B41 unterwegs.

Während der Fahrt fiel ihnen ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer aufgrund seines Fahrverhaltens hinter ihrem Pkw auf.

Der unbekannte Mann überholte den Autofahrer im Bereich des Bauhaus-Kreisels und nötigte ihn offenbar in diesem Bereich zum Anhalten.

Der Unbekannte stieg daraufhin aus, ging zum Fahrzeug des Ehepaars und schlug den Fahrer offensichtlich in das Gesicht, wodurch dieser verletzt wurde.

Anschließend entfernte sich der Mann.

Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 0671-8811-100 um Hinweise zu dem Beschuldigten und dem Sachverhalt.

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

BAD KREUZNACH (16.02.18) – Cinéfête Matinée weckt Vorfreude aufs Jubiläum (Am 25. Februar)

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Sparkassen-Altervorsorge - Sparkasse Rhein-Nahe

 

 

Bad Kreuznach am 25. Februar
CINÉFÊTE MATINÉE WECKT VORFREUDE AUFS JUBILÄUM
>>> Eine schöne Gelegenheit, die Sprache des Nachbarn in der Originalversion zu hören: In dieser Woche strömen wieder Hunderte von Schülerinnen und Schülern, die Französisch lernen, ins „CINEPLEX“, um französisches Kino zu erleben.

 

Quelle: Christiane Kasper

 

BAD KREUZNACH (16.02.18). Eine schöne Gelegenheit, die Sprache des Nachbarn in der Originalversion zu hören: In dieser Woche strömen wieder Hunderte von Schülerinnen und Schülern, die Französisch lernen, ins „CINEPLEX“, um französisches Kino zu erleben.

Mit deutschen Untertiteln, versteht sich – aber auch das ist eine Kunst, die Balance zu halten zwischen Hören in der Fremdsprache und Lesen in der Muttersprache.

Wer sich mit Schülern der Oberstufe unterhält, begreift schnell: Das Konzept geht auf, denn sie machen die Erfahrung, jedes Jahr etwas mehr zu verstehen. Und nebenbei lernen sie im Laufe ihrer Schulzeit eine Reihe französischer Filme kennen, die sie wegen ihres besonderen Flairs meist in bester Erinnerung behalten.

Beste Kreuznacher Kinotradition ist das französische Jugendfilmfestival Cinéfête – in diesem Jahr ganz besonders, denn in Bad Kreuznach freut man sich auf die Feierlichkeiten zum 55-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft mit Bourg-en-Bresse, die an Pfingsten stattfinden.

Die Vorbereitungen hierzu sind in vollem Gang, versichert Christine Simmich, die Organisatorin des Festprogramms.

Und so ließ es sich Hans-Georg Sawatzki auch nicht nehmen, zusätzlich zu den Schulvorstellungen die Idee einer Matinee wieder aufzugreifen, nach dem Motto: Französisches Kino – deutscher Wein.
Schnell fand sich die Gebietsvinothek der Nahewinzer als Sponsor bereit, um das deutsch-französische Projekt zu unterstützen. Und so lädt Peter Hübner im Anschluss an den Film zu einem kleinen Umtrunk ein, bei dem die Gäste sich über den Film austauschen, aber auch über die bevorstehenden Ereignisse in Bad Kreuznach informieren können.

Der Eintritt beträgt 4 Euro.

Gezeigt wird am Sonntag, dem 25.Februar, um 11 Uhr der Film „Frantz“, der dem Publikum noch einmal vor Augen führt, wie zerbrechlich und gar nicht selbstverständlich die aus Erbfeindschaft hervorgegangene freundschaftliche Beziehung zwischen unseren beiden Nachbarländern ist.

Die Handlung des Films führt uns in das Jahr 1919. Am Grab ihres gefallenen Verlobten begegnet die junge Deutsche Anna einem jungen Franzosen, der dort ebenfalls Blumen niederlegt. Aus diesem rätselhaften Verhalten ergibt sich ein menschliches Drama, das stellvertretend für ähnliche Schicksale sowohl im Umfeld des Ersten als auch des Zweiten Weltkriegs stehen kann.

Wer allerdings ein Happy End erwartet, wird enttäuscht. Umso dankbarer dürfen wir heute, 100 Jahre später, für den Verlauf der Geschichte sein – unvergessen gerade in Bad Kreuznach, wo Konrad Adenauer und Charles de Gaulle den Grundstein für die deutsch-französische Freundschaft gelegt haben!

Übrigens wird der Film von François Ozon ebenfalls im französischen Original mit deutschen Untertiteln gezeigt, doch spielt ein großer Teil der Handlung ohnehin in deutscher Sprache.

Ein Tipp für Freunde der heiteren französischen Kinokunst: Wie jedes Jahr zur Cinéfête lädt MICHELIN am Dienstag, dem 20. Februar, um 18.15 Uhr zum französischen Arthouse-Film ein. Zu sehen ist „Meine schöne innere Sonne“ mit Juliette Binoche. Man sollte sich keinen von beiden entgehen lassen!

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

HEUTE im SWR-FERNSEHEN (16.02.18)

 

Das Programm für Rheinland-Pfalz vom Freitag, den 16.2.18  
   
16.00 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Jan Boris Rätz
   
16.05 Kaffee oder Tee
  Der SWR Nachmittag
   
17.00 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Jan Boris Rätz
   
17.05 Kaffee oder Tee
  Der SWR Nachmittag
   
18.00 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Daniela Schick
   
18.15 Fahr mal hin
  Ganz schön viel Holz – Unterwegs im Idarwald
   
18.45 Landesschau Rheinland-Pfalz
  Moderation: Martin Seidler

Heute u. a. mit folgenden Themen:

  • Mainzer Polizeihund im Prüfungsstress – Unterwegs mit Nacho und seinem Herrchen
  • Motorradfahrer aus ganz Europa – Das „Alte Elefantentreffen“ am Nürburgring
  • Die andere Heimat“ in Brasilien – Jan Schneider auf Suche nach Hunsrücker Auswanderern
  • Hierzuland“ – Die Hauptstraße in Geichlingen
   
19.30 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Sandra Hochhuth
   
20.00 Tagesschau
   
20.15 Expedition in die Heimat

Eine Reise ins Gestern / Moderation: Anna-Lena Dörr

   
21.00 Handwerkskunst!
  Wie man einen Sessel polstert
   
21.45 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Daniela Schick
   
22.00 Nachtcafé
  Die SWR Talkshow

Gäste bei Michael Steinbrecher

Keine Rücksicht, kein Respekt – werden wir immer asozialer?

23.30 Spätschicht – Die SWR Comedy Bühne (85)

Florian Schroeder mit Gästen

00.15 Das große Kleinkunstfestival – Jury-Preis
01.00 Schlachthof – Das Beste
01.45 extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring

02.30 Binger Comedy Nights

Matthias Jung

03.00 Binger Comedy Nights

Begge Peder

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HEUTE im SWR-FERNSEHEN (15.02.18)

 

Das Programm für Rheinland-Pfalz vom Donnerstag, den 15.2.18  
   
16.00 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Jan Boris Rätz
   
16.05 Kaffee oder Tee
  Der SWR Nachmittag
   
17.00 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Jan Boris Rätz
   
17.05 Kaffee oder Tee
  Der SWR Nachmittag
   
18.00 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Daniela Schick
   
18.15 Die Rezeptsucherin in Pirmasens
18.45 Landesschau Rheinland-Pfalz

Moderation: Martin Seidler

  Heute u. a. mit folgenden Themen:

  • Zehn Jahre ohne Glimmstängel – Zu Besuch in einer Koblenzer Raucherkneipe
  • Beliebte Veranstaltungen im „KaFF Hottenbach“ – Verein belebt den alten Tanzsaal
  • Risiko Aluminium – Wie gefährlich ist das Leichtmetall für die Gesundheit?
  • Hierzuland“ – Die Ringstraße in Gutenacker
19.30 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Sandra Hochhuth
   
20.00 Tagesschau
   
20.15 zur Sache Rheinland-Pfalz!

Das Politik-Magazin fürs Land mit Daniela Schick

Studiogast: Prof. Karl-Rudolf Korte (Politikwissenschaftler Universität Duisburg)

  Heute u. a. mit folgenden Themen:

  • Brachialer Raubzug durch Rheinland-Pfalz – Immer größere Schäden durch Sprengungen von Geldautomaten
  • Kritik an Ausbau von Erstaufnahme in Speyer – Bürger fordern mehr Klarheit über Flüchtlingsunterkunft
  • Koblenzer Moschee unter Beobachtung – Verfassungsschutz sieht „klare Bezüge zum Salafismus“
21.00 Mein schönes Heim – Bauen. Wohnen. Staunen (1)
   
21.45 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Daniela Schick
   
22.00 odysso – Wissen im SWR
   
22.45 Kunscht!
  Kultur im Südwesten / Moderation: Denis Scheck
23.15 lesenswert
  Denis Scheck im Gespräch mit Julia Schoch und Wolfgang Niedecken
23.45 Glaubenskrieger
   
01.10 Die letzten Männer von Aleppo
   
02.40 Nachtcafé – Das Beste
  Wir arbeiten uns zu Tode!

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BAD KREUZNACH (14.02.18) – Schreie in der Nacht und geforderte Polizisten

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Sparkassen-Altervorsorge - Sparkasse Rhein-Nahe

 

 

Bad Kreuznach
SCHREIE IN DER NACHT UND GEFORDERTE POLIZISTEN

 

Quelle: Polizei Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH (14.02.18) – Heute Nacht gegen 1.10 Uhr, wurde der Polizei mitgeteilt, dass in Winzenheim ein Mann in einem Garten stehen, und lauthals schreien würde.

Die eingesetzten Beamten fanden denn auch den ihnen gut bekannten 38-Jährigen, der trotz Minusgeraden nur mit Boxershorts bekleidet im Garten stand und laut schrie.

Zunächst flüchtete er vor den Polizisten, bevor er zu dem Streifenwagen rannte, ein Kennzeichen abriss und es mit bloßen Händen in zwei Hälften teilte.

Damit schlug er zunächst auf einen geparkten Pkw und ging dann auf die Uniformierten zu.

Da er alle Aufforderungen stehen zu bleiben missachtete, wurde Pfefferspray gegen den Randalierer eingesetzt.

Nachdem der Mann gefesselt werden konnte, begann er auch noch zu spucken, so dass ihm ein sogenannter Spuckschutz angelegt werden musste.

Die Nacht endete für den Mann mit der Einlieferung in ein psychiatrisches Krankenhaus.

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

HEUTE im SWR-FERNSEHEN (14.02.18)

 

Das Programm für Rheinland-Pfalz vom Mittwoch, den 14.2.18  
   
16.00 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Jan Boris Rätz
16.05 Kaffee oder Tee
  Der SWR Nachmittag
   
17.00 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Jan Boris Rätz
17.05 Kaffee oder Tee
  Der SWR Nachmittag
18.00 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Dorit Becker
   
18.15 made in Südwest
  Die Türöffner aus dem Schwarzwald – Firma Siedle in Furtwangen
18.45 Landesschau Rheinland-Pfalz
  Moderation: Martin Seidler

Heute unter anderem mit folgenden Themen:

  • Hilfe für Familie aus Appenheim – Firma spendet für Ehepaar mit pflegebedürftigen Kindern
  • Kitas in Pirmasens überlastet – Neue Herausforderung durch Flüchtlingskinder
  • Ordensleute mit Businessplan – Wie Klöster sich heute finanzieren
  • Hierzuland“ – Die Mühlstraße in Appenhofen
19.30 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Sanda Hochhuth
   
20.00 Tagesschau
   
20.15 betrifft: Verbotenes Gemüse
21.00 Drama Lehrling (2/2)

Wer hält durch?

21.45 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Dorit Becker
22.00 Tatort: Freddy tanzt
  Fernsehfilm Deutschland 2015
   
23.30 Mord mit Aussicht (13/39)
  Nach sechs im Zoo / Fernsehserie Deutschland 2010
   
00.15 Die Kanzlei (4/28)
  Die Sterne lügen nicht / Fernsehserie Deutschland 2014
01.05 Okay S.I.R. (11/32)
  Einspielungen / Fernsehserie Deutschland 1973
   
01.30 Okay S.I.R. (12/32)
  Der Star und die Sterne / Fernsehserie Deutschland 1973
   
01.55 Achtung Zoll (5/16)
  Erlaubtes Gold / Fernsehserie Deutschland 1980

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FASTNACHT in BAD KREUZNACH (11.02.18) – Narrenfahrt Bad Kreuznach: Technikpremiere beim DRK und erfolgreiche Wiederbelebung

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Fastnacht 2018

 

 

Fastnacht in Bad Kreuznach
NARREFAHRT: TECHNIKPREMIERE BEIM DRK
>>> Lob für Ersthelder
>>> Erstmals testete man beim Roten Kreuz ein System zur Live-Ortung der mobilen Einsatzteams.

 

Quelle (auch Foto): Philipp Köhler, Pressesprecher DRK Kreisverband
Bad Kreuznach e.V.

 

BAD KREUZNACH (11.02.18) – Rund achtzig ehrenamtliche Einsatzkräfte von Deutschem Rotem Kreuz, Arbeiter Samariter Bund und Maltesern sorgten für die medizinische Betreuung der Kreuznacher Narrenfahrt.

Insgesamt zog man bei der Einsatzleitung im DRK-Kreisverband ein durchweg positives Fazit des Großeinsatzes.

Für den zweiten großen Sanitätsdienst an Fastnacht hatten die Hilfsorganisationen insgesamt vierzehn mobile Einsatzteams, fünf Rettungswagen und sechs Krankenwagen sowie vier Notärzte für die Veranstaltung bereitgestellt.

Den ersten Einsatz hatten Helfer des Roten Kreuzes bereits vor Zugbeginn. Sie kamen zufällig zu einem schweren Verkehrsunfall im Brückes in Bad Kreuznach hinzu und konnten den Rettungsdienst bei der Versorgung des Schwerverletzten unterstützen.

Zudem sorgten die Ehrenamtlichen für den Transfer der Crew des Rettungshubschraubers zur Einsatzstelle.

Im Anschluss an die gemeinsame Versorgung mit dem Rettungsdienst, wurde der Patient dann mit schweren Verletzungen in die Universitätsmedizin nach Mainz geflogen.

Sanitäter mit Oberbürgermeisterin

 

WIEDERBELEBUNG DURCH ERSTHELFER
Im Verlauf der Narrenfahrt versorgten die Einsatzkräfte insgesamt 49 Besucher, wovon 29 zur stationären Weiterbehandlung in Kreuznacher Krankenhäuser eingeliefert wurden.

Großes Glück hatte ein Mann, der im Bereich der Bahnstraße zusammenbrach und erfolgreich wiederbelebt werden konnte.

„Dass die Ersthelfer um den Patienten herum so schnell mit der Wiederbelebung begonnen haben, hat dem Mann sehr wahrscheinlich das Leben gerettet.

Dafür danke ich allen Helfern ganz herzlich und spreche ihnen meine Anerkennung aus.

Dieser Fall zeigt erneut, wie wichtig es ist, sich in Erster-Hilfe auszukennen.“ betont der Bereitschaftsarzt des DRK, Dr. Christian Schulze.

Der Mann wurde nach der rettungsdienstlichen Erstversorgung in einem Kreuznacher Krankenhaus intensivmedizinisch weiterbehandelt.
Glücklicherweise kam es zu keinen weiteren schweren Notfällen oder lebensbedrohlichen Verletzungen.

 

ERFOLGREICHE TECHNIKPREMIERE
DRK testet Live-Ortung von Einsatzteams

Erstmals testete man beim Roten Kreuz ein System zur Live-Ortung der mobilen Einsatzteams.

Die neue Technik, welche mit GPS funktioniert, ermöglicht der Einsatzleitung Rettungsfahrzeuge und Einsatzteams metergenau und in Echtzeit zu orten.

Somit ist man im Notfall in der Lage direkt zu sehen, welches Einsatzteam sich am nächsten zum Einsatzort befindet und spart so die Abfrage des Standortes.
Möglich macht die neue Technik eine Applikation namens „Mobile Lagekarte“.
Hier sind alle Einsatzteams und Fahrzeuge genau verzeichnet.

„Das Besondere an diesem System ist, dass wir nun auch in der Lage sind Fußtrupps zu orten und schnell einzusetzen. Bisher ging dies nur mit Rettungsfahrzeugen, die über die Integrierte Leitstelle geortet werden. Das neue System nutzt vor allem den Patienten, die nun noch schneller Hilfe von unseren Einsatzkräften erhalten.“ resümiert Markus Wolffs aus der DRK-Einsatzleitung.

Damit die Einsatzteams geortet werden können, installiert ein Sanitäter eine spezielle App auf einem Smartphone. Diese verbindet sich dann mit der Lagekarte der Einsatzleitung und zeigt genau, welches Team sich wo befindet.

Zudem wird auch noch übermittelt, ob das Team einsatzbereit, auf dem Weg zum Patienten oder bereits dort angekommen ist.

Auch die Qualifikation der Teammitglieder und die Größe des Einsatzteams werden übermittelt.

Spätestens am Kreuznacher Jahrmarkt plant das DRK den flächendeckenden Einsatz des neuen Systems.

„Mit dem Einsatz an der Kreuznacher Narrenfahrt sind wir sehr zufrieden. Auch heute war die Stimmung unter den Helfern und Narren großartig. Viele Besucher dankten unseren Einsatzkräften für deren Engagement – das ist sicher nicht selbstverständlich und freut uns natürlich sehr.“ Freut sich DRK-Einsatzleiter Thomas Decker am späten Abend nach dreizehn Stunden Einsatzzeit.

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

FASTNACHT in BOCKENAU (11.02.18) – Bockenauer „Nachtexpress“ rollte ohne große Störungen

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Fastnacht 2018

 

 

Fastnacht in Bockenau
BOCKENAUER „NACHTEXPRESS“ ROLLTE OHNE GROßE STÖRUNGEN
>>> Junger Mann an diesem Tag zum zweiten Mal Opfer von Schlägern

 

Quelle: Polizei Bad Kreuznach

 

BOCKENAU (11.02.18). Auch der 16. Bockenauer Nachtexpress verlief aus
Sicht der Polizei problemlos.

Zunächst lief der Umzug wie geplant durch den Ort, vorbei an rund 2.000 Besuchern.

Später kam es bei der Folgeveranstaltung in der Bockenauer Schweiz-Halle zu einer Körperverletzung.

Ein stark alkoholisierter 21-Jähriger aus dem Kreisgebiet wurde dort von mehreren Angreifern geschlagen und dadurch leicht im Gesicht verletzt.

Die Polizeibeamten kannten den 21-Jährigen bereits.

Er war bereits am Nachmittag bei der Kreuznacher Narrefahrt Opfer einer Körperverletzung geworden.

So wurde der 21-Jährige an diesem Tag zum zweiten Mal per Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Eine weitere körperliche Auseinandersetzung ereignete sich in unmittelbarer Nähe zur Halle.

Hier wurde ein 66-Jähriger von einem 21-Jährigen geschlagen und ebenfalls leicht verletzt.

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

HEUTE im SWR-FERNSEHEN (11.02.18)

 

Das Programm für Rheinland-Pfalz vom Sonntag, den 11.2.18  
   
16.00 Närrische Wochen im Südwesten

Närrischer Ohrwurm aus Singen

   
18.00 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Dorit Becker
18.05 Hierzuland
  Die Poststraße in Kaisersesch
   
18.15 Ich trage einen großen Namen (485)
  Moderation: Wieland Backes
18.45 Närrische Wochen im Südwesten

Bekannt im Land

  Die mit dem Schnorres wackele – Der Gonsenheimer Carneval-Verein
   
19.15 Närrische Wochen im Südwesten

Die Fallers – Die SWR Schwarzwaldserie (961)

  Deutschland 2018 / Narri, Narro XX
   
19.45 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Dorit Becker
   
20.00 Tagesschau
   
20.15 Närrische Wochen im Südwesten
  Badisch-Pfälzische Fasnacht aus Frankenthal
23.35 Sportschau – Die Bundesliga am Sonntag
   
23.55 Flutlicht
00.40 Studiogäste: Patrick Banf (Aufsichtsratsvorsitzender 1. FC Kaiserslautern) und Martin Bader (Sportvorstand 1. FC Kaiserslautern)

Moderation: Christian Döring

Heute u. a. mit Fußball Bundesliga: TSG 1899 Hoffenheim – 1. FSV Mainz 05 / Fußball, 2. Liga: 1. FC Kaiserslautern – Holstein Kiel

Närrische Wochen im Südwesten

Wider den tierischen Ernst 2018

Fernsehsitzung des Aachener Karnevalsvereins

mit der Verleihung des Ordens „Wider den tierischen Ernst“

   
02.40 Närrische Wochen im Südwesten
  Alleh hopp! (WH von SA)

Prunksitzung der Saarbrücker Karnevalsgesellschaft

M’r sin nit so“

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BAD KREUZNACH (10.02.18/13.45) – Folgemeldung: 16-Jährige nach Verkehrsunfall verstorben

 

 

Bad Kreuznach
16-JÄHRIGE NACH VERKEHRSUNFALL VERSTORBEN
>>> Die bei dem Verkehrsunfall auf der L 242 schwer verletzte 16-jährige Beifahrerin eines 17 Jahre alten Pkw-Fahrers ist am heutigen Morgen an ihren Verletzungen verstorben.

 

Quelle: Polizei Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH (10.00.18/13.45) – Die bei dem Verkehrsunfall auf der L 242 schwer verletzte 16-jährige Beifahrerin eines 17 Jahre alten Pkw-Fahrers ist am heutigen Morgen an ihren Verletzungen verstorben.

Neue Erkenntnisse zum Unfallhergang liegen derzeit nicht vor.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft, sowie der Polizeiinspektion Bad
Kreuznach dauern an.

Der 17-Jährige war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

 

WIR BERICHTETEN:

BAD KREUZNACH (10.02.18/03.26)- Am gestrigen Samstagabend war gegen 22.04 Uhr ein 17-Jähriger mit einem Pkw auf der L214, aus Richtung Guldental
kommend, in Richtung Langenlonsheim unterwegs.

Aus bisher unbekannten Gründen geriet das Auto zunächst nach rechts in den Grünstreifen. Danach kam es nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Entwässerungsgraben.

Dort stieß der Pkw gegen ein Betonrohr.

Hierdurch überschlug sich das Fahrzeug und kam auf dem Dach zum Liegen.

Durch den Unfall erlitt die 16-Jährige Beifahrerin schwere Kopfverletzungen.
Sie wurde vom Rettungsdienst in die Uniklinik nach Mainz gebracht.

Ein Unfallgutachter wurde zur Klärung der Unfallursache eingeschaltet.

Der Fahrer war nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis.

Die L214 war für die Zeit der Verkehrsunfallaufnahme voll gesperrt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FASTNACHT in BAD KREUZNACH (10.02.18) – Polizei: Narrefahrt verlief fröhlich und weitgehend friedlich

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Fastnacht 2018

 

 

Bad Kreuznach
POLIZEI: NARREFAHRT VERLIEF FRÖHLICH UND WEITGEHEND FRIEDLICH

 

Quelle: Polizei Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH (10.02.18). Die Einsatzmaßnahmen der Polizei Bad Kreuznach anlässlich der 46. Kreuznacher Narrefahrt verliefen ohne besondere Vorkommnisse.

Die schätzungsweise 55.000 Besucher feierten fröhlich und ließen sich auch von der kalten Witterung nicht beeindrucken.

Nach Zugende kam es im Zusammenhang mit der Abschlussveranstaltung auf dem Kornmarkt zu mehreren Vorfällen, die ein polizeiliches Einschreiten erforderten.

So registrierte die Polizei bis zum Veranstaltungsende insgesamt fünf

Körperverletzungsdelikte und eine Beleidigung.

Die Beteiligten erlitten zum Glück nur leichte Verletzungen und standen fast
ausnahmslos unter Alkoholeinfluss.

Des Weiteren wurde bei einem Besucher ein verbotener Taser (Elektroschocker) sichergestellt.

Eine junge Besucherin wurde zudem von einem bislang unbekannten Mann
unsittlich berührt.

In diesem Zusammenhang entwendete der Täter auch noch deren Handy.

Ein Strafverfahren wegen sexueller Belästigung und Diebstahls wurde eingeleitet.

Positiv war, dass die Polizei keine Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz registrieren musste. Offenbar führte das feuchtfröhliche Treiben aber auch zu einer Vielzahl von verlorenen Gegenständen.

Bei der Polizeiinspektion in der Ringstraße wurden bis in die späten Abendstunden Geldbörsen, Handys und andere Gegenstände abgegeben.

Die Besitzer können sich gerne unter der unter Telefon 0671/87110 melden.

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

BAD KREUZNACH (10.02.18/03.26) – Erstmeldung: 16-Jährige bei Verkehrsunfall schwer verletzt

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Fastnacht 2018

 

 

Bad Kreuznach
ERSTMELDUNG: 16-JÄHRIGE BEI VERKEHRSUNFALL SCHWER VERLETZT

 

Quelle: Polizei Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH (10.02.18/03.26)- Am gestrigen Samstagabend war gegen 22.04 Uhr ein 17-Jähriger mit einem Pkw auf der L214, aus Richtung Guldental
kommend, in Richtung Langenlonsheim unterwegs.

Aus bisher unbekannten Gründen geriet das Auto zunächst nach rechts in den Grünstreifen. Danach kam es nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Entwässerungsgraben.

Dort stieß der Pkw gegen ein Betonrohr.

Hierdurch überschlug sich das Fahrzeug und kam auf dem Dach zum Liegen.

Durch den Unfall erlitt die 16-Jährige Beifahrerin schwere Kopfverletzungen.
Sie wurde vom Rettungsdienst in die Uniklinik nach Mainz gebracht.

Ein Unfallgutachter wurde zur Klärung der Unfallursache eingeschaltet.

Der Fahrer war nicht im Besitz einer  erforderlichen Fahrerlaubnis.

Die L214 war für die Zeit der Verkehrsunfallaufnahme voll gesperrt.

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

HEUTE im SWR-FERNSEHEN (10.02.18)

 

Das Programm für Rheinland-Pfalz vom Samstag, den 10.2.18  
   
16.00 Närrische Wochen im Südwesten

Familie Heinz Becker (WH von FR)

  Der Hausball
16.30 Zum 90. Geburtstag von Gotthilf Fischer (11.02.)

Gotthilf Fischer – König der Chöre

17.30 Sport am Samstag
18.00 SWR aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Fatma Mittler-Solak
   
18.05 Die SWR-Reportage

Die Sternenkinder vom Soonwald – Wagenbau mit den Eiskalten Spallern

18.15 Närrische Wochen im Südwesten

Mainz bleibt Mainz – Der närrische Abend im Schloss

18.45 Närrische Wochen im Südwesten

Stadt – Land – Quiz: Bad Dürrheim – Lahnstein

  Das Städteduell im Südwesten

Moderation: Jens Hübschen

   
19.30 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Dorit Becker
   
20.00 Tagesschau
   
20.15 Närrische Wochen im Südwesten
  Alleh hopp!

Prunksitzung der Saarbrücker Karnevalsgesellschaft

M’r sin nit so“

   
23.15 Närrische Wochen im Südwesten
  Ein Herz und eine Seele
  Rosenmontagsumzug
00.00 Närrische Wochen im Südwesten
  Kurpfalz Ahoi – Das Beste der Badisch-Pfälzischen Fasnacht
   
01.30 Närrische Wochen im Südwesten
  Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht

Traditionelle Gemeinschaftsumzüge

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FASTNACHT in BAD KREUZNACH (09.02.18) – Bilanz Narrenkäfig: Rotes Kreuz ist froh über dankbare Narren und hilft 60 Patienten

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Fastnacht 2018

 

 

Fastnacht in Bad Kreuznach
NARRENKÄFTIG: ROTES KREUZ HALF 60 PATIENTEN
>>> Rund 14 Stunden Fastnachtseinsatz liegen hinter den 70 ehrenamtlichen Einsatzkräften des Deutschen Roten Kreuzes aus Bad Kreuznach.
>>> Für 31 Fastnachter endete die Altweiberfastnacht im Krankenhaus. Einige hatten deutlich zu tief ins Glas geschaut und mussten daher zur Ausnüchterung in der Klinik behandelt werden.

 

Quelle (auch Foto): Philipp Köhler, Pressereferat des DRK

 

BAD KREUZNACH (09.02.18). Rund 14 Stunden Fastnachtseinsatz liegen hinter den 70 ehrenamtlichen Einsatzkräften des Deutschen Roten Kreuzes aus Bad Kreuznach. Seit Donnerstagmorgen zehn Uhr waren Sie beim Sanitätsdienst zur Altweiberfastnacht rund um den Narrenkäfig auf dem Kornmarkt aktiv.

An gleich drei Standorten hatten die Rotkreuzler Behandlungszelte aufgestellt, um verletzte oder erkrankte Narren vor Ort behandeln zu können.

Erstmals wurde auch ein eigenes Einsatzteam direkt innerhalb des Narrenkäfigs eingesetzt – eine strategische Entscheidung die sich direkt bewährte.

Neben den sechs mobilen Teams mit Trage und Notfallrucksack, waren auch sechs Rettungs- und Krankenwagen samt Notarzt im Einsatz.

Gegen 23.30 Uhr zogen die Verantwortlichen der DRK-Einsatzleitung erstmals Bilanz: Für 31 Fastnachter endete die Altweiberfastnacht im Krankenhaus. Einige hatten deutlich zu tief ins Glas geschaut und mussten daher zur Ausnüchterung in der Klinik behandelt werden.

DRK-Sanitäter im Einsatz in der Menge

„Wir sind froh, dass die Zusammenarbeit mit den Kreuznacher Krankenhäusern wieder so gut funktioniert hat – alle waren auf die Veranstaltung und den höheren Patientenzustrom vorbereitet und wir mussten nicht in weit entfernte Kliniken fahren.“ lobt Einsatzleiter Thomas Decker das Marienwörth und das Diakoniekrankenhaus.

Insgesamt fanden 60 Menschen Hilfe beim Roten Kreuz.

Sehr erfreulich ist, dass die Sanitäter keinerlei Angriffe auf Personal und Material zu verzeichnen hatten. Folgt man der aktuellen Berichterstattung in den Medien, ist dies aktuell leider keine Selbstverständlichkeit.

„In Bad Kreuznach wissen die meisten Feiernden, was sie an uns haben. Viele bedanken sich bei den Einsatzkräften auf dem Nachhauseweg. Das tut gerade den Ehrenamtlichen gut.“ weiß Thomas Decker.

Besondere Vorfälle oder Einsätze hatten die Rotkreuzler in diesem Jahr nicht zu verzeichnen. „Für uns war es eine Altweiberfastnacht, wie wir sie in Bad Kreuznach kennen. Vor allem die hervorragende Zusammenarbeit mit Veranstalter, Stadt, Polizei, Integrierter Leitstelle und Sicherheitsdienst trägt jedes Jahr zum Gelingen bei. Auch das Team vom städtischen Bauhof hat ganze Arbeit geleistet und uns prima unterstützt. Nun blicken wir nach vorne und freuen uns schon auf die Kreiznacher Narrenfahrt am Samstag.“ resümiert Thomas Decker.

Fragt man die ehrenamtlichen Helfer warum Sie, anstatt zu feiern, Dienst beim Roten Kreuz machen, so erhält man ganz schnell die Antwort, dass es zum größten Teil am gemeinsamen Erlebnis und dem Teamgeist im DRK liegt.

Aktuell engagieren sich rund 250 Menschen ehrenamtlich im Sanitätsdienst des Deutschen Roten Kreuzes im Landkreis Bad Kreuznach.

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

FASTNACHT in BAD KREUZNACH (09.02.18) – Narrenkäfig: Polizei zieht insgesamt positive Bilanz

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Fastnacht 2018

 

 

Fastnacht in Bad Kreuznach
NARRENKÄFIG: POLIZEI ZIEHT INSGESAMT POSITIVE BILANZ

 

Quelle: Polizei Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH (09.02.18). Die Polizei zieht nach dem Narrenkäfig am
8.2.2018 in Bad Kreuznach insgesamt eine positive Bilanz, wenngleich
es -auch im Vergleich zu den Vorjahren- nur zu einer geringen Reduzierung der Strafanzeigen kam.

Den deutlich überwiegenden Teil der Veranstaltung feierten die Närrinnen und Narren friedlich und ausgelassen im Käfig. Allerdings bewahrheitete sich die Vermutung des Einsatzleiters Christian Kirchner in einer ersten Bilanz um 18 Uhr, dass es im weiteren Verlauf noch zu einem Anstieg von Störungen kommen dürfte.

So mussten die Einsatzkräfte der Polizei gerade ab etwa 19 Uhr mehrfach zu kleineren Rangeleien innerhalb und im unmittelbaren Umfeld des Käfigs
ausrücken.

Dabei konnten die Auseinandersetzungen durch die starke Polizeipräsenz zwar jeweils schnell unterbunden werden, beschäftigten die Polizei jedoch bis tief in die Nacht hinein, da in den Kneipen um den Narrenkäfig herum munter weitergefeiert wurde.

Insgesamt wurden bislang 15 Strafanzeigen wegen Körperverletzung durch die Polizei aufgenommen.

In vier Fällen gingen Randalierer auch gegen die Einsatzkräfte der Polizei vor, dabei wurden drei Polizeibeamte leicht verletzt.

Gegen diese Täter wurden ebenfalls Strafanzeigen gefertigt.

Daneben kam es noch vereinzelt zu Sachbeschädigungen und Beleidigungen.

Insgesamt sieben Personen wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen.

Schwerwiegende Sexualdelikte wurden der Polizei bislang glücklicherweise nicht bekannt, allerdings wussten einigen Personen offensichtlich nicht, dass die sexuelle Selbstbestimmung an den Fastnachtstagen nicht außer Kraft gesetzt ist.

Insgesamt gegen drei Täter wurde ein Strafverfahren wegen sexueller Belästigung eingeleitet, nachdem sie Frauen an den Po „gegrapscht“ haben.
Der 2016 -auf Grund der Vorfälle um die Silvesternacht in Köln- ins
Strafgesetzbuch aufgenommene Tatbestand sieht eine Strafe von bis zu
zwei Jahren Freiheitsstrafe vor, wenn andere Personen in sexuell bestimmter Weise berührt und dadurch belästigt werden.

Gerade der Po- oder Busengrapscher wird damit eindeutig unter Strafe gestellt.

Im Vorjahr wurden durch die Polizei insgesamt 39 Strafanzeigen gefertigt, in diesem Jahr waren bislang nur 28 Fälle bekannt geworden.

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

FASTNACHT in BINGEN (09.02.18) – Ein ruhiger Schwerdonnerstag für die Polizei Bingen

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Fastnacht 2018

 

 

Fastnacht in Bingen
RUHIGER SCHWERDONNERSTAG FÜR DIE POLIZEI BINGEN

 

Quelle: Polizei Bingen

 

BINGEN (09.02.18) – Ruhig verlief der Schwerdonnerstag für die Beamten der
Polizeiinspektion Bingen.

Aufgenommen wurde lediglich eine Anzeige wegen Körperverletzung, welche sich bei der Veranstaltung in Waldalgesheim ereignete.

 

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information

www.blutspende.de

DRK-Blutspendedienst West
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HEUTE im SWR-FERNSEHEN (09.02.18)

 

Das Programm für Rheinland-Pfalz vom Freitag, den 9.2.18  
   
16.00 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Fatma Mittler-Solak
   
16.05 Kaffee oder Tee
  Der SWR Nachmittag
   
17.00 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Fatma Mittler-Solak
   
17.05 Kaffee oder Tee
  Der SWR Nachmittag
   
18.00 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Dorit Becker
   
18.15 Fahr mal hin
  Karlsruhe – mit Schirm, Schloss und Majolika
   
18.45 Landesschau Rheinland-Pfalz
  Moderation: Patricia Küll

Heute u. a. mit folgenden Themen:

  • Alte Tradition – Der „Handkäswickeltag“ bei den Haubingern aus Mainz
  • Streit um Altes Rathaus in Mayen – Bürger sammeln Unterschriften gegen geplantes Bierhaus
  • Reise ins Gestern“ – Ludwigshafener präsentiert Fotos aus 100 Jahren Familiengeschichte
  • Hierzuland“ – Der Klosterweg in Bruche
   
19.30 SWR Aktuell Rheinland-Pfalz
  Moderation: Daniela Schick
   
20.00 Tagesschau
   
20.15 Hannes und der Bürgermeister – Lachgeschichten
   
21.45 SWR Aktuell Rheinland Pfalz
  Moderation: Dorit Becker
   
22.00 Hannes und der Bürgermeister
  Gourmet-Tempel / Hannes hat geerbt
   
22.30 Närrische Wochen im Südwesten

Familie Heinz Becker

  Der Hausball
23.00 Lachgeschichten – Ein Herz und eine Seele
00.30 Hannes und der Bürgermeister (WH)
  Gourmet-Tempel / Hannes hat geerbt
01.00 Närrische Wochen im Südwesten

Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht – Das Beste (WH von SA)

Die frühen Jahrzehnte

02.00 Närrische Wochen im Südwesten

Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht – Das Beste (WH von SA)

Höhepunkte 1980-1999

03.00 Närrische Wochen im Südwesten

Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht – Das Beste (WH von SA)

Das neue Jahrtausend

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BAD KREUZNACH (08.02.18/15.19) – Unfall B41/Folgemeldung: Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt

 

 

Bad Kreuznach
LKW-FAHRER LEBENSGEFÄHRLICH VERLETZT

 

Quelle: Polizei Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH (08.02.18/15.19). Heute Vormittag war gegen 10.15 Uhr, ein Lkw-Fahrer aus dem Saarland mit seinem Gespann auf der B41 in Fahrtrichtung Kirn unterwegs.

Etwa in Höhe der Ortschaft Rüdesheim fuhr der Mann aus bislang ungeklärter
Ursache, offenbar ungebremst, in einen auf dem rechten Fahrstreifen abgestellten Lkw der Straßenmeisterei.

Durch den Lkw der Straßenmeisterei waren Gehölzpflegearbeiten abgesichert worden.

Durch den Aufprall wurde der auffahrende Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt und in seinem Führerhaus eingeklemmt.

Die Bergung des Mannes gestaltete sich schwierig.

Schließlich gelang es einem Abschleppunternehmen, die beiden ineinander verkeilten Fahrzeuge voneinander zu trennen.

Der Mann wurde aus dem Führerhaus befreit und per Rettungshubschrauber in die Uniklinik Mainz geflogen.

In dem Fahrzeug der Straßenmeisterei befand sich zur Unfallzeit keine
Person.

Beide Lkw wurden total beschädigt.

Erste Schätzungen gehen von einem Gesamtschaden in Höhe von 350.000 Euro aus.

In der Folge wurde ein Gutachter zur Ermittlung der Unfallursache hinzugezogen.

Die B41 musste während der Bergung der Unfallfahrzeuge halbseitig in Richtung Kirn gesperrt werden.

Die Sperrung dauert noch an und wird vermutlich gegen 16 Uhr beendet werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BAD KREUZNACH (08.02.18/10.32) – B41: Schwerer Verkehrsunfall / Lkw-Fahrer im Führerhaus eingeklemmt

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Fastnacht 2018

 

 

Bad Kreuznach
B41: SCHWERER VERKEHRSUNFALL / LKW-FAHRER IM FÜHRERHAUS EINGEKLEMMT

 

Quelle: Polizei Bad Kreuznach

 

BAD KREUZNACH (08.02.18/10.32)- Heute Vormittag kam es gegen 10.15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B41.

Ein Lkw fuhr nach ersten Angaben ungebremst in einen auf der Fahrbahn
stehenden Lkw der Straßenmeisterei.

Der Lkw-Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt und schwer verletzt.

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst sind momentan mit der Unfallaufnahme und Bergung des Verletzten beschäftigt.

Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Anklicken für mehr Information
Anzeige