BAD KREUZNACH -14.11.17- Immobilienhaus: Sparkasse Rhein-Nahe feierte Richtfest

 

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information
Anzeige

 

Sparkassen-Altervorsorge - Sparkasse Rhein-Nahe

 

 

Bad Kreuznach
IMMOBILIENHAUS: SPARKASSE RHEIN-NAHE FEIERTE RICHTFEST
>>> Rechtzeitig alles unter Dach und Fach: Die Sparkasse Rhein-Nahe hat gemeinsam mit zahlreichen Gästen das Richtfest des neuen Immobilienhauses in Bad Kreuznach in der Mittleren Mannheimer Straße, Ecke Wormser Straße, gefeiert.
>>> Vorstandsvorsitzender Peter Scholten: „Mit dem neuen Gebäude ist der nächste Schritt in Richtung `Sparkasse der Zukunft´ gemacht.“

 

Quelle (auch Fotos): Sparkasse Rhein-Nahe

 

BAD KREUZNACH -14.11.17-. Rechtzeitig alles unter Dach und Fach: Die Sparkasse Rhein-Nahe hat gemeinsam mit zahlreichen Gästen das Richtfest des neuen Immobilienhauses in Bad Kreuznach in der Mittleren Mannheimer Straße, Ecke Wormser Straße, gefeiert.

Nach rund einem Jahr Bauzeit gehen die Arbeiten an dem sogenannten
Immobilienhaus nun in die nächste Bauphase.

Spar 01

„Ein wichtiger erster Bauabschnitt unseres Großprojektes hier in der Oberen Mannheimer Straße wurde rechtzeitig vor dem Winter fertig gestellt. Das wollen wir heute gerne gemeinsam feiern“, begrüßte Peter Scholten, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse RheinNahe zusammen mit Albert Castor, Prokurist des Bauherren HACA Massivbau, die Gäste.

Mit dem neuen Gebäude sei der nächste Schritt in Richtung „Sparkasse der Zukunft“ gemacht, so Scholten weiter und er ergänzt: „Auch der zweite Meilenstein, die Fertigstellung des Rohbaus unseres neuen Beratungszentrums hier nebenan ist bereits in greifbarer Nähe und, wenn alles nach Plan läuft, feiern wir auch dort noch dieses Jahr Richtfest.“

„Als Immobilienvermittler Nummer Eins in der Region werden wir uns ab Mitte des nächsten Jahres in einem Haus präsentieren, das diesen besonderen Stellenwert noch unterstreicht.

Spar 02

Mit neuen ganzheitlichen Beratungsformen wird hier das Wohnen erlebbar gemacht werden“, ergänzt Andreas Peters, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe.

Die Entscheidung, sich mit dem Geschäftsbereich Immobilien in zentraler Lage in der Bad Kreuznacher Innenstadt zu positionieren, verdeutliche darüber hinaus das Engagement der Sparkasse Rhein-Nahe für die Stadtentwicklung.

Daniel Wesel, Polier der Firma Iselborn als Teil der Arbeitsgemeinschaft Iselborn/Gemünden, gab mit dem Richtspruch den Handwerkern undBauherren die besten Wünsche für den weiteren Verlauf der Arbeiten mit auf den Weg.

Auch Landrätin Bettina Dickes, die seit September auch Vorsitzende des Verwaltungsrates der Sparkasse Rhein-Nahe ist und die Oberbürgermeisterin der Stadt Bad Kreuznach, Dr. Heike Kaster-Meurer überbrachten ihre Glückwünsche.

Spar 03

ERSTER EINBLICK IN DAS BAUPROJEKT
Einen ersten Eindruck von den Innenräumen erhielten die Besucher bei einer kleinen Besichtigung.

Auf 270 Quadratmetern Grundfläche entstehen auf sechs Etagen 1.300 Quadratmeter Nutzfläche.

Die Bauarbeiten sollen im Mai 2018 abgeschlossen sein.

Im Juni werden dann rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen Immobilienvermittlung, Immobilienfinanzierung, Immobilien-Service und Gewerbekundenbetreuung in das Gebäude einziehen.

Die Baukosten für das Immobilienhaus belaufen sich auf etwa fünf Millionen Euro.

Bereits jetzt nach Abschluss der Rohbauarbeiten zeigt sich, wie prägend das künftige Immobilienhaus für die Bad Kreuznacher Fußgängerzone an dieser exponierten Stelle sein wird.

Hauptmerkmal wird die mehrstöckige Fensterfassade sein, die in der Fußgängerzone bereits von weitem sichtbar sein wird.

Diese wird im Erdgeschoss und 1.Obergeschoss aus sogenanntem Sage-Glas bestehen, das sich bei Sonneneinstrahlung selbst verdunkelt.

Sowohl der Bau als auch die Einrichtung des Hauses erfolgen nach den neuesten
umwelttechnischen Maßstäben.

Durch eine Geothermieanlage und geschickten Materialeinsatz werden Energie und Wärme optimal ausgenutzt.

Heizkühldecken ermöglichen die sogenannte Niedertemperaturheiztechnik, bei der unabhängig von der Außentemperatur eine gleichmäßige Raumtemperatur erreicht wird.

Erstmals wird die Sparkasse Rhein-Nahe auch neue Beratungskonzepte in diesem Gebäude realisieren.

Neben der umweltschonenden Bauweise hat die Gebäudeplanung insbesondere
auch die Menschen im Blick.

Das Einrichtungs- und Vertriebskonzept zielt auf eine ganzheitliche Beratung und eine angenehme Arbeitsatmosphäre.

Die Immobilienberatung wird sich daher auch in der Gestaltung der künftigen Räume widerspiegeln.

Ganz gemäß seiner Funktion als „Haus rund um die Immobilie“, wird das Gebäude eingerichtet mit Erlebnis-Beratungsräumen, in der künftige Immobilienbesitzer beispielsweise schon in einem Wohnzimmer Platz nehmen können.

„Dadurch wird bereits die Beratung zum Erwerb oder zur Finanzierung des Eigenheims zum Erlebnis“, so Peters.

Scholten dankte dem am Bau beteiligten Architekten, Fachingenieuren und Handwerkern für das bisher Geleistete sowie den Nachbarn für ihr Verständnis wegen der Beeinträchtigungen während der Bauphase.

„Noch sechs Monate und dann sind wir fertig. Insgesamt wird sich die Attraktivität oberhalb der Wormser Straße durch unsere Aktivitäten aber auch wegen der Baumaßnahmen in der Nachbarschaft dauerhaft und nachhaltig verbessern“, so Scholten optimistisch.

 

Anzeige/Verlinktes Banner
Bitte anklicken für mehr Information

www.blutspende.de

DRK-Blutspendedienst West
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: